So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Bekannter lebt in Jordanien. Er war von 2002 bis 2010

Kundenfrage

Mein Bekannter lebt in Jordanien. Er war von 2002 bis 2010 mit einer Deutschen verheiratet und hatte ein unbefristetes Aufenthaltsrecht für Deutschland. Aufgrund einer lebensbedrohenden Krankheit seines Vaters ist er Ende 2006 wieder zurück nach Jordanien und lebt da seitdem, hat Deutschland bis Sept. 2011 nicht mehr besucht. Sein Lebensmittelpunkt wird auch in Zukunft sein Heimatland bleiben. Es war außerordentlich schwer 2011 ein Visum für ihn zu bekommen, da die Deutsche Botschaft in Amman anfangs nicht von seiner Rückkehrbereitschaft überzeugt war. Erst nach einer Remonstration gelang es uns ein Visum für 4 Wochen zu bekommen.
Meine Frage: Ist es möglich das unbefristete Aufenthaltsrecht zurückzubekommen, wenn nachgewiesen werden kann, dass er nur aufgrund der Erkrankung seines Vaters zurück nach Jordanien ging. Wenn das nicht möglich sein sollte, was kann man sonst noch tun außer heiraten. Für die Beantwortung meiner Frage vielen Dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

da die Ehe offensichtlich geschieden worden ist, ist es letztendlich unerheblich, weshalb der Bekannte nach Jordanien zurückgekehrt ist.

Grundsätzlich führt eine Ausreise für mehr als 6 Monate zum Verlust des Aufenthaltsrechts.

Rein rechtlich besteht in der Tat vorliegend keine Möglichkeit, ein neuerliches Aufenthaltsrecht zu erlangen, außer eben durch eine Heirat.

Eine Berufung auf das ehemalige Aufenthaltsrecht ist leider nicht möglich.