So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

guten tag. ich bin in deutschland geboren.. und als ich 1 jahr

Kundenfrage

guten tag. ich bin in deutschland geboren.. und als ich 1 jahr alt war gingen meine eltern mit mir nach österreich.. meine mutter ist gebürtige deutsche... mein vater war österreicher... ich möchte .. da ich seit über einem jahr in deutschland lebe die deutsche staatsbürgerschaft haben.. da ich hierbleibe und nie mehr nach österreich zurückgehe.. was muß ich tun??? vielen dank. mfg hoffmann ingrid
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Das österreichische Recht sieht keine doppelte Staatsangehörigkeit vor, so dass Ihre Eltern sicherlich damals eine Entscheidung zu Gunsten der österreichischen Staatsangehörigkeit für Sie getroffen haben.

Ein Antrag auf Einbürgerung kann nach § 10 Staatsangehörigkeitsgesetz erst dann gestellt werden, wenn Sie 8 Jahre Ihren rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland haben. Derzeit können Sie daher keine Anspruchseinbürgerung geltend machen.

Ich bedauere, Ihnen keine für Sie günstigere Antwort geben zu können.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich möchte keine doppelte staatsangehörigkit haben.. sondern bloß die deutsche.. das heißt,daß ich die österreichische dann zurücklegen müßte... mir wurde zumindest soviel gesagt gestern.. dasselbe habe ich auch im internet nachgelesen.. daß ich mit meiner geburt.. und da ein teil meiner eltern deutscher ist..die staatsangehörigkeit dadurch "erworben" habe... und ich diese wenn ich wieder in deutschland lebe.. nicht jedoch wie sie mir schreiben zeitgebunden.. zurückbekomme....
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

so einfach ist es leider nicht mehr, die deutsche Staatsangehörigkeit zurückzuerlangen.

Sie sind derzeit österreichische Staatsangehörige.

Eine erleichterte Einbürgerung nach § 8 Staatsangehörgikeitsgesetz ist nur für Staatenlose vorgesehen. Sie müssten also Ihre jetztige Staatsangehörigkeit ablegen und dann einen Antrag nach § 8 Staatsangehörigkeitsgesetz stellen.
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ne.. leider konnten sie mir nicht weiterhelfen... und ich kann nicht staatenlos sein.... ich habe andere auskünfte erhalten.. aber das noch nicht... ich werde mich leider an eine andere stelle enden müssen.. trotzdem danke.... leider entsprechen ihre antworten nicht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

das tut mir leid, so sind aber die gesetzlichen Gegebenheiten nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ein Kind, das von einem deutschen und einem ausländischen Elternteil stammt, erhält mit der Geburt beide Staatsangehörigkeiten. Beide Elternteile verleihen dem Kind ihre Staatsangehörigkeit durch Abstammung. Das Kind besitzt mit der Geburt neben der deutschen Staatsangehörigkeit damit auch eine weitere ausländische Staatsangehörigkeit.Trifft dies zu, dann spricht man von Mehrstaatigkeit oder umgangssprachlich von der doppelten Staatsbürgerschaft. Das Kind ist Doppelstaater. Das Kind braucht sich nicht für eine der beiden Staatsangehörigkeiten zu entscheiden. Es kann auf Dauer die deutsche und die ausländische Staatsangehörigkeit behalten.

aber das trifft bei mir zu...
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

nach deutschem Recht ist diese Möglichkeit im Ausnahmefall möglich. Nicht aber nach österreichischem Recht.

Wenn Sie Doppelstaatlerin wären, dann müsste dies auch aus Ihren Personenstandsurkunden hervorgehen. Dann wäre es ein einfaches die österreichische Staatsangehörigkeit abzulegen.

Da Österreich aber die doppelte Staatsangehörigkeit nicht zulässt, werden Ihre Eltern sich für die Österreichische Staatsangehörigkeit damals entschieden haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Angaben zur Staatsbürgerschaft:
Ich besitze nur die österreichische Staatsbürgerschaft.
Ich besitze folgende andere Staatsangehörigkeit(en):
Diese Staatsangehörigkeit(en) habe ich erworben:
mit Geburt
.............!!!!!!!!!!!
durch Willenserklärung (Antrag)
durch Eheschließung
sonstiger Grund:

österreich erlaubt doppelte staatsbürgerschaften
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

richtig ist, dass Sie die deutsche Staatsbürgerschaft durch Geburt erworben haben.

Diese haben Sie aber verloren in dem Moment, in dem Sie die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht