So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1738
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Eheschliessung am 12.2.2012 in colombo-sri lanka... Ehefrau

Kundenfrage

Eheschliessung am 12.2.2012 in colombo-sri lanka...
Ehefrau singalesin Ehemann Deutscher Staatsbürger...
Deutschunterricht seit 16 monaten... Abschlussprüfung im Juni 2011 leider nicht bestanden
weiterer aktueller Unterricht 2 x pro woche.
Gibt es eine möglichkeit die Einreise der singalesischen Ehefrau zu beschleunigen ?
ev. ohne abschlussprüfung ?
Ehemann ist zudem 100% Schwerbehindert und Vollzeit Verwaltungsfachangestellter
Wohnraum und arbeitsplatz für Ehefrau vorhanden
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Bezüglich der Sprachanforderung gilt:
Deutschkenntnisse mindestens des Sprachstandsniveaus A 1 GER sind vom nachziehenden Ehegatten im Visumverfahren durch ein geeignetes und zuverlässiges Sprachstandszeugnis nachzuweisen. Der Ehegatte muss sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen können.

Davon wird nur insbesondere abgesehen, wenn der "Ehegatte" wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage ist, einfache Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen.

Eine Ausnahme vom Spracherfordernis besteht ferner bei erkennbar geringem Integrationsbedarf des nachziehenden Ehegatten bzw. fehlender Berechtigung zur Integrationskursteilnahme aus anderen Gründen.

Ein erkennbar geringer Integrationsbedarf ist i. d. R. anzunehmen bei Ehegatten, die einen Hoch- oder Fachhochschulabschluss oder eine
entsprechende Qualifikation besitzen oder eine Erwerbstätigkeit ausüben, die regelmäßig eine solche Qualifikation voraussetzt, und wenn im Einzelfall die Annahme gerechtfertigt ist, dass der Ehegatte sich ohne staatliche Hilfe in das wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Leben in Deutschland integrieren wird.

Sie können aber meines Erachtens eine außergewöhnliche Härte wegen der Schwerbehinderteneigenschaft geltend machen.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
hsvrechtsanwaelte und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag Herr Hesterberg

 

Noch eine Frage zu Ihrer Antwort von vorhin...

 

Wo kann/soll die Schwerbehinderteneigenschaft als aussergewöhnliche Härte geltend gemacht werden ?

 

gruss

Helfrich

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

bei der Botschaft/dem Konsulat und Ausländerbehörde, da beide gemeinsam entscheiden.