So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 26355
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin deutscher Staatsbürger und seit März 2011 in

Kundenfrage

Hallo, ich bin deutscher Staatsbürger und seit März 2011 in der Schweiz wohnhaft. Davor habe ich 8 Jahre in Schweden gewohnt. Jetzt bin ich als Zeuge in Schweden vorgeladen und muss lt. denen dort erscheinen, ohne das meine Kosten vollständig gedeckt werden. Gibt es eine Möglichkeit das zu umgehen. Ich habe dort angerufen und gesagt das ich nicht komme, das ich gerade eine arbeit angefangen habe und mein Chef das nicht so gut finden würde. Da sagte man mir das sie mich holen würden. Können sie mir helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Zeugenladungen haben nur innerhalb der jeweiligen Hoheitsgebiete bindende Wirkung. So kann ein deutsches, österreichisches oder auch ein schwedisches Gericht Zeugen auch im Ausland laden, der Zeuge muss diesem Ladungsersuchen jedoch nicht nachkommen.

Die Befugnis des schwedischen Gerichts endet an der schwedischen Staatsgrenze.

Sie können aus dem Grunde nicht geholt werden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 3 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Könnten dennoch Schwierigkeiten auf mich zukommen wie z.B. Bussgelder o ä.?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Gericht kann natürlich ein Ordnungsgeld gegen Sie verhängen, dies aber nur innerhalb seines Staatsgebiets vollstrecken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn dem Ladungsersuchung nicht nachgekommen werden muss, lt. oben, besteht theoretisch auch keine Berechtigung eine Ordnungsbusse zu verhängen da ja nichts falsch gemacht wurde, oder?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht,

ja, dieses Ordnungsgeld kann nur verhängt werden, wenn Sie sich innerhalb des Staatsgebiets aufhalten und der Ladung dann nicht folge leisten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht