So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Hat ein Ausländer einen Rechtsanspruch auf Aufenthaltserlaubnis

Kundenfrage

Hat ein Ausländer einen Rechtsanspruch auf Aufenthaltserlaubnis wenn er in Deutschland ein leibliches Kind hat.

Wie ist das bei der Familienzusammenführung? Werden da die Einkommens- und Vermögensverhältnisse berücksichtigt bzw. verlangt wenn das Kind und die Mutter dazu deutsche Staatsangehörige sind.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Wenn das Kind deutsches und minderjähriges ist, dann hat der Ausländer einen Rechtsanspruch auf Familienzusemmenführung nach § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 AufenthG, wenn diesem das Personensorgerecht für das deutsche Kind zusteht und er auf Grund dessen beabsichtigt, die Personensorge auszuüben. Beim nichtsorgeberechtigten Elternteil eines deutschen Kindes steht die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis im Ermessen.

Einkommensverhältnisse sind nicht von Belang.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Die Ausländerbehörde redet sich immer heraus dass eine Aufenthaltserlaubnis nicht erteilt werden kann da die Einkommens- und Vermögensverhältnisse berücksichtigt werden müssen und diese nicht ausreichend wären.

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann sollten Sie auf § 28 Abs. 1 Satz 2 AufenthG verweisen. Die Vorschrift lautet:

"Sie ist abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 zu erteilen." Sie ***ist*** zu erteilen bedeutet, dass ein Anspruch darauf besteht.

Bestehen Sie auf eine schriftliche Entscheidung, damit ggf. gegen diese vorgegangen werden kann
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie ansonsten Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Was kann man weiter unternehmen wenn eine schriftliche negative Bescheidung vorliegt? Kann man dagegen klagen und wie sind die Erfolgsaussichten in solchen Verfahren?

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Man kann dagegen klagen. Die Aussichten auf Erfolg sind -soweit die Ablehnung aufgrund des niedrigeren Einkommens erfolgt- gut.



Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bitte Sie, nachdem die Frage beantwortet wurde, meine Antwort zu akzeptieren.

Vielen Dank.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Seien Sie bitte so nett und teilen Sie mir mit, was gegen die Akzeptierung meiner Antwort spricht?

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Relist: Answer quality.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Relist: Answer quality.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie konkrete Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

 

Heute kam folgendes Schreiben von der Ausländerbehörde dass noch folgende Unterlagen für die Prüfung zur Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis benötigt werden:

 

 

- Nachweis Lebensunterhalt für Herrn Derlek und Frau Wille-Tahiri (Verdienstnachweise der letzten 3 Monate / Bescheid Sozialleistungen usw.)

 

Warum werden diese Unterlagen verlangt wenn diese laut § 28 Abs. 1 Satz 2 AufenthG nicht von Belang sind?) Wie sollte man sich verhalten?

 

 

- evtl. Prüfungsergebnisse von Intergrationskursen von Herrn Derlek

 

Wie sollen diese Unterlagen vorgelegt werden wenn Herr Derlek in Deutschland zur Zeit kein Integrationskurs besuchen darf?

 

 

- beiliegende Selbstauskünfte von Frau Wille-Tahiri und Herrn Derlek

 

Was soll man darunter verstehen? Wie soll man sich verhalten?

 

 

- Nachweise Unterhaltszahlungen / sonstige Zahlungsverpflichtungen (Kredite, Ratenzahlungen und ähnliches) von Frau Wille-Tahiri und Herrn Derlek

 

Was soll man darunter verstehen? Wie soll man sich verhalten?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht