So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Wir haben ein Aupair-Mädchen aus Albanien gehabt, die wir jetzt,

Kundenfrage

Wir haben ein Aupair-Mädchen aus Albanien gehabt, die wir jetzt, nach Ablauf des Jahres, nur sehr ungern gehen ließen. Sie hat jetzt ein freiwilliges soziales Jahr in Stuttgart begonnen, ist dort aber sehr unglücklich und möchte gerne wieder bei uns wohnen. Im August 2012 wird sie ohnehin eine Ausbildung beginnen können, da gibt es dann keine Visumprobleme mehr. Gibt es irgendeine Möglichkeit, sie wieder zu uns zu holen ? Dass sie nicht mehr als Aupair arbeiten darf, ist klar, aber wir würden sie wirklich einfach nur hier wohnen lassen, denn sie ist mittlerweile wirklich wie eine Tochter für uns geworden. Wie ist es mit einer Verpflichtungserklärung ? Könnte sie dann zu uns zurück ? Welche Bedingungen wären an einen Sprachaufenthalt geknüpft ? Gibt es sonst irgendeine Möglichkeit ? Wir würden sie auch als Haushaltshilfe/ Nanny fest einstellen (mit Arbeitsvertrag). Wie hoch müsste das Gehalt dann sein und geht das überhaupt ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Ihr Vorhaben ist leider eher schwer umzusetzen.

eine Arbeitstätigkeit als Haushaltshilfe wird an der aller Wahrscheinlichkeit nach fehlenden Zustimmung der Arbeitsagentur für Arbeit scheitern. Eine solche Zustimmung muss nach § 39 vorliegen und wird nur erteilt, wenn für die Beschäftigung deutsche Arbeitnehmer sowie Ausländer, die diesen hinsichtlich der Arbeitsaufnahme rechtlich gleichgestellt sind oder andere Ausländer, die nach dem Recht der Europäischen Union einen Anspruch auf vorrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt haben, nicht zur Verfügung stehen. Dies wird nicht der Fall sein.

Eine Aufenthaltserlaubnis für das Erlernen der Sprache ist in § 16 Abs. 5 AufenthG geregelt: "Einem Ausländer kann eine Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme an Sprachkursen, die nicht der Studienvorbereitung dienen, und in Ausnahmefällen für den Schulbesuch erteilt werden." Dies setzt voraus, dass das Mädchen seinen Lebensunterhalt verdienen kann (was auch mit der Erteilung einer Verpflichtungserklärung kompensiert werden kann) und dass diese Krankenversicherungsschutz hat. Arbeiten darf sie aber nicht.

Es sieht also eher schlecht aus.

Hier bietet sich an, dass Sie eine eingehende Prüfung im Auftrag geben.


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen haben, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort.

Vielen Dank