So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Vater und seine Familie (Eltern, Grosseltern, usw) waren

Kundenfrage

Mein Vater und seine Familie (Eltern, Grosseltern, usw) waren Deutscher. Er hat die Staatangehoerigkeit ca. 1950 abgegeben und eine andere uebernommen. Es wird mir gesagt dass ich kein Recht habe sie zu bekommen, aber die ganze Sache hat keine Logik. Stimmt es?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wann sind Sie geboren, wo leben Sie und welche Staatsangehörigkeit haben Sie ?


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
1953 in einem Land in Zentralamerika wo ich wohne. Ich habe die Staatsangehoerigkeit von diesem Land in Zentralamerika.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihr Vater zum Zeitpunkt Ihrer Geburt nicht die deutsche Staatsbürgerschaft innehatte, konnten Sie die deutsche Staatsbürgerschaft jedenfalls durch Geburt nicht erlangen.
Einschlägig sind die Vorschriften des Staatsbürgerschaftsgesetzes.
Wieso hat die Sache für Sie keine Logik ?
Können Sie Ihr Anliegen näher erläutern ?
Ich versuche gern, Ihnen weiterzuhelfen.
troesemeier und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es hat keine Logik weil meinem Grossvater doch Deuscther war, es gibt andere Faelle wo der Vater nie Deutscher war, aber der Grossvater doch, und sie haben die deutsche Staatsangehoerigkeit dock bekommen. Mein Vater war in Deutschland geboren, seine ganze Familie war aus Deutschland und nur weil er sich entschieden hat eine andere Staatsangehoerigkeit zu uebernehmen, verliert man das ¨Blutgerecht¨? Meinen Grossvater ist immer deutscher gewessen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Staatsangehörigkeit leitet sich von den Eltern ab und leider nicht von den Großeltern.

Fraglich könnte noch sein, ob Sie im Sinne des Grundgesetzes Statusdeutscher sind und somit einen Anspruch herleiten könnten.

Deutscher im Sinne des Grundgesetzes (Artikel 116) ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

Hierneben ist geregelt, dass frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge, auf Antrag wieder einzubürgern sind.


Ihr Vater hat aber offensichtlich freiwillig seine Staatsbügerschaft aufgebeben, so dass hier wohl kein Weg in die deutsche Staatsbürgerschaft führt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke, aber trotzdem, ich kenne mehrere Faelle wo der Vater NIE die deutsche Staatsangehoerigkeit hatte (war auch nicht in Deutschland geboren, wie meinem Vater), und sie haben sie bekommen, weil der Grossvater immer deutscher war.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bedauere, dass ich Ihnen keine bessere Antwort liefern konnte.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich auch, aber vielen Dank. Alles Gute!!!
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich wünsche Ihnen auch alles Gute.