So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Mutter deutsch lebt in Spanien, wirtschaftlich selbst ndig

Kundenfrage

Mutter deutsch lebt in Spanien, wirtschaftlich selbständig ,Vater, Marokkaner, ,arbeitslos,unverheiratet. Welche Rechte hat der Vater? Ein Sohn wurde im August 2011 geboren. Die Mutter hat den Vater nicht in das Familienbuch eintragen lassen. Wenn doch, welche Konsequenzen ergeben sich für Mutter und Kind ? Welche Rechte hat dann der Vater?
-Staatsbürgerschaft
-Konfession
-andere Verbindlichkeiten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Ich gehe davon aus, Sie wohnen mit dem Kind in Deutschland, da Sie angeben, der Hauptwohnsitz der Mutter Deutschland ist.

De die Mutter deutsche ist, dann ist der Sohn kraft Gesetzes Deutscher (§ 4 Abs. 1 StAG), auch wenn der in Spanien geboren wurde.-

Hat der Sohn seinen gewöhnlichen Aufenthalt mit der Mutter in Deutschland, dann unterliegt das Rechtsverhältnis zwischen einem Kind und seinen Eltern dem Recht Deutschlands (Art. 21 EGBGB). Dies hat zur Folge, dass der Vater, da nicht mit Ihnen verheiratet, keine "automatische" gemeinsame Sorgerecht bekommt. Nach einer Entscheidung des BVerfG darf allerdings nunmehr dem Vater dieses Recht nicht mehr automatisch verwehrt werden. Dies bedeutet im Endergebnis: der Vater hat kein Sorgerecht, kann aber dies beantragen, was nunmehr stattzugeben ist, wenn dies dem Kindeswohl nicht zuwiderläuft.

Teil des Sorgerecht sind Entscheidungen über religiose Erziehung. Diese liegen dann derzeit nur bei Ihnen

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich merke gerade, dass Sie eingangs angeben, dass Sie in Spanien wohnen. Können Sie dies klären (warum Hauptwohnsitz in Deutschland). Dann ändere ich meine Antwort ggf. entsprechend.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hauptwohnsitz wurde beibehalten trotz eigener Immobilie auf Fuerteventura.Wäre es vorteilhaft vater ins Familienbuch einzutragen?Welche Ansprüche behält der Vater beiBeendigung der Wohngemeinschaft
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie tatsächlich den gewöhnlichen Aufenthalt in Spanien haben, dann gilt für die Abstammung spanisches Recht. Dann können Sie nicht einfach den Vater eintragen lassen, wenn er nicht einverstanden ist. In dem Fall müssen Sie ihn verklagen auf Vaterschaftsanerkennung.

Bitte klären Sie noch, was Sie mit Wohngemeinschaft meinen. Sprechen Sie über "union de hecho"?
Ernesto Grueneberg und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vater will Eintragung! Mutter will Eintragung verweigern.Wegen Verdacht auf Vorteilnahme und Unzuverlässigkeit.Hat die Mutter bei Eintragung Versorgungspflichten gegenüber dem einkommenslosen Kindesvater
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, wenn die Tochter bei Ihnen wohnt, dann haben Sie grundsätzlich keinen Unterhalt an den Vater zu bezahlen.-

Wenn der Kindesvater die Vaterschaft anerkennt vor dem Standesamt, kann dies von Ihnen außer Kraft gesetzt werden: dann muss er, um die Vaterschaft zu erlangen, klagen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben mich nicht verstanden. Die Tochter wohnt in ihrem Haus in Spanien. Wenn sie die Vaterschaft bestätigen lässt (Eintragung in das Familienbuch in Spanien, entstehen für sie dann Pflichtet den arbeitslosen Marokkaner gegenüber. Kann sie sich problemlos von ihm trennen?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Siehe bitte die andere Antwort. Wenn ein gemeinsames Kind besteht, dann wird die Vermutung begründet bzw. bekräftigt, dass eine eheähnliche Lebensgemeinschaft vorhanden ist, was Pflichten dem Vater ggü. begründen kann.

Ich hoffe, dass ich Ihnen nunmehr die Rechtslage erklären konnte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht