So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Mein Stiefsohn ist zur Zeit zu Besuch bei uns in Hamburg. Er

Kundenfrage

Mein Stiefsohn ist zur Zeit zu Besuch bei uns in Hamburg. Er möchte gerne bei uns bleiben.
Sein Vater hat bei der Scheidung in der Türkei das Sorgerecht für seine drei Kinder erhalten. Die beiden anderen Kinder wollen in der Türkei bei der Mutter bleiben. Was für Chancen haben wir, dass der Junge bei uns bleiben kann? Er ist 16 Jahre und mein Mann und ich sind selbstständig. Wir haben auch ein Zimmer für ihn in unserer Wochnung.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Wenn Ihr Stiefsohn mit einem Besuchsvisum eingereist ist, wird Ihr Vorhaben schon daran scheitern, dass die allgemeine Erteilungsvoraussetzung von § 5 Abs. 2 Nr. 1 nicht vorhanden ist.

Die Vorschrift lautet:
"Des Weiteren setzt die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis, einer Niederlassungserlaubnis oder einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG voraus, dass der Ausländer
1.
mit dem erforderlichen Visum eingereist ist und
2.
die für die Erteilung maßgeblichen Angaben bereits im Visumantrag gemacht hat."

Ich nehme an, Ihr Ehemann, der ausländische Kindesvater, selbst eine Aufenthaltserlaubnis und die alleinige Sorgerecht hat.

An sich wäre die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 32 Abs. 2 AufenthG möglich aber nach meiner ersten Einschätzung sollte das Kind zunächst mal Deutschland verlassen und ein Visumsverfahren zur Familienzusammenführung aus dem Ausland betreiben. Diese Vorschrift lautet:

"Einem minderjährigen ledigen Kind, welches das 16. Lebensjahr vollendet hat, ist eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wenn es die deutsche Sprache beherrscht oder gewährleistet erscheint, dass es sich auf Grund seiner bisherigen Ausbildung und Lebensverhältnisse in die Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland einfügen kann, und beide Eltern oder der allein personensorgeberechtigte Elternteil eine Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis oder Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG besitzen."

Gerne können Sie mich zwecks Vertretung kontaktieren.
Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie Nachfragen?
Sonst bitte ich Sie darum, meine Antwort zu akzeptieren, damit ich meine Vergütung erhalten kann.

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie haben nunmehr meine Antwort gelesen. Ich bitte Sie daher erneut -sollten Sie keine Nachfragen haben- um Akzeptierung meiner Antwort. Die hier erteilte Beratung ist nicht kostenlos.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht