So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2899
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Hallo, ich bin kameruner und ich bin in Deutschland seit 7

Kundenfrage

Hallo,
ich bin kameruner und ich bin in Deutschland seit 7 Jahren. Ich bin Ingenieur und ich arbeite seit 1,5 Jahren. Ich wollte einen Einbürgerungsantrag machen, aber die zeitliche Voraussetzungen sind noch nicht erfüllt. Ohne die Deutsche Staatangehörigkeit, bin ich nicht in der Lage Familiennachzug zu machen. Ich war bei der Ausländer Behörde, und meine Sachbearbeiterin hat mir eine Aufenthaltitel von Typ 9a vorgeschlagen. Was ist das? Wenn ich diese 9a Aufenthaltitel bekomme, kann ich Familiennachzug machen? Wenn ich diese 9a Aufenthaltitel bekomme, kann ich den Antrag auf Einbürgerung mache, obwohl die zeitlichen Voraussetzungen noch nicht erfüllt sind?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

in der Tat ist die Niederlassungserlaubnis nach § 9 oder die EG Daueraufenthaltserlaubnis nach § 9a eine Voraussetzung für den Familennachzug, vgl. § 29 AufenthG. Natürlich müssen auch die weiteren dort genannten Voraussetzungen erfüllt sein.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__29.html

 

Die deutsche Staatsangehörigkeit benötigen Sie hierfür nicht.

 

Hinsichtlich der Einbürgerung möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie die Wartezeit von 8 Jahren auf 7 Jahre durch die Teilnahme an einem Integrationkurs verringern können, § 10 III StAG. Sollten Sie besonders ehrenamtlich engagiert sein, kann auch auf 6 Jahre verkürzt werden. Sprechen Sie diesbzgl. mit dem Einwohnerzentralamt (bzw. der bei Ihnen für die Einbürgerung zuständigen Stelle).

 

Der Intergrationskurs ist inhaltlich dem Einbürgerungstest sehr ähnlich, eher einfacher.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__10.html

 

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht