So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Tag ,ich habe eine Frage .Ich bin mit einem Cubanischen

Kundenfrage

Guten Tag ,ich habe eine Frage .Ich bin mit einem Cubanischen Staatsangehörigen mit deutschen Aufenthaltstitel seit 2004 verheiratet ....jetzt hat sich rasugestellt das er seit anderhalb Jahren ein tschechische Freundin hat und mit der auf Mallorca sich ein neues Leben aufgebaut hat (eigenes Restaurant m,Wohnung ect),welche Rechte habe ich zwecks Unterhal tund Scheidung ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

welche Staatsangehörigkeit haben Sie ?
Wo ist Ihr gewöhnlicher Aufenthalt ?
Wo haben Sie geheiratet ?
Gibt es einen Ehevertrag ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe die deutsche Staatsbürgerschaft .Meldeadresse ist hier in Deutschland,geheiratet haben wir in Deutschland und nach deutschem Recht,nein einen ehevertrag gibt es nicht es gibt ein schreiben worin er sich verpflichtet mir 500 Euro monatlich zu zahlen
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sowohl für die Scheidung als auch für den Unterhalt gilt unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung deutsches Eherecht.

Der Scheidungsantrag kann insofern, sobald dass Trennungsjahr abgelaufen ist, beim Familiengericht eingereicht werden. Zuständig ist das Gericht bei dem Sie aufhältig sind.

Grundsätzlich besteht für die Trennungszeit ein Anspruch auf Getrenntlebendenunterhalt. Dieser setzt voraus, dass ein Einkommensunterschied festzustellen ist. Der Ehegatte mit dem höheren Einkommen ist dem anderen zur Zahlung verpflichtet.

Vorliegend existiert zumindest eine Verpflichtungserklärung auf deren Basis jedenfalls ein Unterhaltsverfahren geführt werden könnte.

Sie sollten hierzu einen Fachanwalt für Familienrecht vor Ort mit der Interessenwahrnehmung beauftragen. Sowohl für die Scheidungsverfahren, wie auch für einen Unterhaltsprozess, herrscht Anwaltszwang.

Ich hoffe , ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie nach, falls etwas unklar geblieben sein sollte.
troesemeier und 4 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
hat er denn das recht, mit dem deutschen befristeten Aufenhaltstitel sich ohne mein wissen oder Beisein im Ausland aufzuhalten?
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund des langjährigen Aufenthaltes Ihres Ehegatten in Deutschland und der Tatsache dass dieser mit einer EU-Bürgerin verheiratet ist, genießt dieser die gleiche Freizügigkeit nach derm Freizügigkeitsgesetz, obwohl er sogenannter Angehöriger eines Drittstaates ist.