So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren , Ich bin wegen Studium nach

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren ,
Ich bin wegen Studium nach Deutschland(Wisamr) gekommen .
Ich hab in Architektur angefangen und danach wegen Krankenheit (epilepsie) habe ich weitergemacht in Bauingenieurwesen.
Leider meine Krankheit macht mir ein große Druck auf das Studium ,und für uns ausländer haben wir nur bistimmten Zeit das Studium zu schaffen
Das Problem hab ich ein Brief Gekriegt von der ausländerbehörde :
Anhörung wegen beabsichtigter ausländerrechtlicher Maßnahmen
ich bitte ihnen um hilfe
mit herzlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

am klügsten wird es sein, mit der Studienberatung Ihrer Hochschule Ihren weiteren Studienablauf durchzusprechen. Sollte sich die Hochschule dazu durchringen, Ihnen weiterhin eine positive Prognose für das Studium zu geben und dies ggü. der Ausländerbehörde zu bescheinigen, haben Sie gute Chancen, einem Widerruf Ihrer Aufenthaltsgenehmigung zu entgehen.

 

Die Obergrenze für den Abschluss eines Studiums (einschließlich Wechsel des Studiums) beträgt in der Regel 10 Jahre Gesamtaufenthalt. Diese Frist können Sie nur in Sonderfällen überschreiten. Ein solcher Sonderfall ist aber möglicherweise durch Ihre schwere Krankheit gegeben, sofern Sie durch Atteste nachgewiesen ist.

 

Sie sollten vor einem Gespräch mit der Ausländerbehörde auch deren Verwaltungsvorschriften ungefähr kennen, um zu wissen, worauf es Ihnen ankommt.

 

http://vwvbund.juris.de/pdf/BMI-MI3-20091026-SF-A001.pdf

 

Lesen Sie insbes. 16.1.1.7 und 16.2.7

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht