So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_Sierck_Berlin.
RA_Sierck_Berlin
RA_Sierck_Berlin, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  Seit 10 Jahren selbständig praktizierender Rechtsanwalt - www.sierck.de -
54365317
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RA_Sierck_Berlin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte mich ber die rechtliche

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte mich über die rechtliche Lage zwecks Ausländerecht informieren. Es geht um einen Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit, der seit ende 2009 in Deutschland lebt. Er hat eine Türkin die in Deutschland lebt in der Türkei geheiratet und kam dann eben ende 2009 nach Deutschland, wo er auch seit ende 2009 eine Arbeiststelle hat. Nun das Probelm: Das Ehepaar kannte sich davor zwar schon 3 jahre, aber erst durch das enge zusammenleben kamen zwischen den beiden immer mehr konflikte auf..mitttlerweile ist es ziemlich eskaliert und die ganze Familie von der Frau mischt sich mit ein. Dem jungen Mann geht es von psychischer Seite sehr schlecht, aber er traut sich nicht zur Ausländerbehörde gehen, bzw sich scheiden zu lassen, weil er Angst hat ausgewiesen zu werden (das droht ihm auch diese Familie an). Meine Frage hierzu, ist dieser Junge Mann der ganzen Sache einfach ausgeliefert oder hat er auch irgendwelche Rechte?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hat der Mann irgendeine Aufenthaltserlaubnis?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja....durch heirat
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann kann ihm nichts passieren, solange er noch verheirtatet ist. Erst bei Scheidung kann es problematische werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
er möchte sich aber von ihr trennen bzw. scheiden lassen....
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Solange die Scheidung nicht rechtskräftig ist, muss er sich keine Sorgen machen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie rechtskräftig? da er in der Türkei geheiratet hat, muss er sich ja da scheiden lassen nehme ich jedenfalls an.....und wenn die frau die scheidung sofort will, und sie bei der behörde angibt das sie getrennt sind.....dann muss er doch von deutschland ausreisen oder gibt es da irgendwelche rechte?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da Beide in D wohnen, können sie sich auch in D scheiden lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

auch wenn sie dort geheiratet haben und er erst seit 2009 hier ist?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, es gilt der letzte gemeinsame Aufenthaltsort.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
im falle einer scheidung:das heisst die können die papiere runterschicken in die türkei...und was passiert dann bei ihm bzw. mit ihm weil er ja noch nicht so lange da ist
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Erneut posten: Ungenaue Antwort. ich bräuchte bitte jemanden der sich mit ausländerrecht sehr gut auskennt....da war hier nicht der fall....</p><p>Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte mich über die rechtliche Lage zwecks Ausländerecht informieren. Es geht um einen Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit, der seit ende 2009 in Deutschland lebt. Er hat eine Türkin die in Deutschland lebt in der Türkei geheiratet und kam dann eben ende 2009 nach Deutschland, wo er auch seit ende 2009 eine Arbeiststelle hat. Nun das Probelm: Das Ehepaar kannte sich davor zwar schon 3 jahre, aber erst durch das enge zusammenleben kamen zwischen den beiden immer mehr konflikte auf..mitttlerweile ist es ziemlich eskaliert und die ganze Familie von der Frau mischt sich mit ein. Dem jungen Mann geht es von psychischer Seite sehr schlecht, aber er traut sich nicht zur Ausländerbehörde gehen, bzw sich scheiden zu lassen, weil er Angst hat ausgewiesen zu werden (das droht ihm auch diese Familie an). Meine Frage hierzu, ist dieser Junge Mann der ganzen Sache einfach ausgeliefert oder hat er auch irgendwelche Rechte? </p>
Experte:  RA_Sierck_Berlin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mit Arbeitsstelle kann der junge Mann nicht ausgewiesen oder abgeschoben werden, weil er Türke ist!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
auch wenn er noch keine zwei jahre die arbeit hat, sondern erst seit 1,5 jahre?
Experte:  RA_Sierck_Berlin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, wenn er beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt war.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja er war zuerst über die leihfirma bei der firma angestellt und die haben ihm danach einen vertrag gegeben.
Experte:  RA_Sierck_Berlin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann ist alles klar.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
das heisst bei einer scheidung oder trennung wird er nicht einfach ausgewiesen? und die scheidung kann er die auch hier machen, den sie haben beide in türkei geheiratet.
Experte:  RA_Sierck_Berlin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Keine Ausweisung! Scheidung hier!
RA_Sierck_Berlin, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung: Seit 10 Jahren selbständig praktizierender Rechtsanwalt - www.sierck.de -
RA_Sierck_Berlin und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke schön, für ihre klare auskunft.