So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 17048
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, mein Name ist Gerhard Worbs. Ich habe eine

Kundenfrage

Guten Abend,
mein Name ist Gerhard Worbs.
Ich habe eine Frage bezüglich eines jungen Mannes, der aus Weißrussland kommt.
Dieser junge Mann ist Ende August nach Berlin eingereist. Er hatte einen Aufenthaltstitel für eine Ausbildung bekommen. Dieser junge Mann hat zwischenzeitlich ein 6 - monatiges, unbezahltes Praktikum ( keine Erwerbstätigkeit ) an der Barschule Berlin als Bartender /
Showbarkeeper absolviert. Er hat heute das Diplom für seinen Abschluß bekommen.
Ein Hotel mit Restaurant- und Barbetrieb aus der Nähe von Berlin hat Interesse an dem jungen Mann bekundet. Es wurde ein Arbeitsvertrag abgeschlossen, der auch von beiden Seiten unterzeivhnet ist. Der eventuelle Arbeitgeber hat auch das Formular "Stellenbeschreibung" der Agentur für Arbeit ausgefüllt. Der junge Mann hat das Formular "Antrag auf Ausführung einer Erwerbstätigkeit" ausgefüllt. Der junge Mann hat Ende Januar diese Dokumente ( also seinen Antrag, den Arbeitsvertrag und die Stellenbeschreibung ) in Begleitung des Hotelchefs bei der Ausländerbehörde abgegeben. Heute hatte er einen Termin bei der Ausländerbehörde ( wieder in Begleitung des Hotelchefs ), wo er das Ergebnis des Verfahrens erhalten sollte. Bei diesem Termin wurde ihm mitgeteilt, daß seinem Antrag nicht stattgegeben wird. Gleichzeitig wurde ihm der Reisepass entzogen. Er soll Deutschland bis zum 15. März verlassen und bei der deutschen Botschaft in Minsk einen neuen Antrag auf Einreise ( oder Arbeitsvisum? ) stellen. Er soll sich eine Fahrkarte besorgen und bei der Ausländerbehörde vorlegen. Dann bekommt er am Abreisetag den Reisepass zurück. Ich habe hier arge Bedenken, daß der junge Mann, wenn er erst einmal Deutschland verlassen hat, eine Möglichkeit zur Wiedereinreise erhalten wird. Ausserdem hatte ich den Eindruck, dass diese Entscheidung der Ausländerbehörde eine Ermessensentscheidung war.
Was kann man hier tun? Welche Möglichkeiten gibt es, um das "Schulvisum" kurzfristig in ein "Arbeitsvisum" umzuwandeln? Muß der junge Mann Deutschland verlassen, oder kann man die Dinge auch auf dem Territorium der BRD regeln? Besteht überhaupt eine Chance, dass nach dem Verlassen der Bundesrepublik ein Arbeitsvisum erteilt wird?
Für eine aussagefähige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!

mit freundlichen Grüßen
Gerhard Worbs
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er kann vorübergehend in D bleiben, muss aber umgehend die Arbeitserlaubnis beantragen.
raschwerin und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

danke für Ihre schnelle Antwort.

Wenn ich diese Antwort richtig interpretiere, dann muss der junge Mann umgehend bei der zuständigen Agentur für Arbeit die Arbeitserlaubnis beantragen. Welche Dokumente muss er dazu vorlegen? Wie lange kann er in D bleiben? Die Bearbeitung bei der Agentur wird doch einige Tage dauern. Wenn die Agentur die Arbeitserlaubnis erteilt, dann ist aber dieser Vorgang noch nicht abgeschlossen. Er benötigt doch auch einen Aufenthaltstitel bzw. muß das auslaufende Visum verlängert werden. Wer macht das?

Wie ist hier der Werdegang?

 

Gerhard Worbs

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
http://www.richtig-beantragen.de/index.php/Arbeitserlaubnis-beantragen/

Hier finden Sie alle erdenklichen Informationen zu diesem Thema.