So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

guten morgen,meine schwiegermutter hat eine aufenthaltserlaubnis

Kundenfrage

<p>guten morgen,meine schwiegermutter hat eine aufenthaltserlaubnis nach §36 Abs 2 bekommen,und hat einmal 1 jahr und zuletzt 10 monate bekommen. ich habe das problem sie zu versichern,ich habe jetzt zuletzt eine versicherung bei der allianz bekommen für sie für 1 jahr.aber das ist nur einmalig.die gesetzlichen kranken versicherungen haben abgesagt da sie nicht arbeitet.nun meine frage,kann ich sie in meiner firma einstellen minijob 550 euro wo sie dann jeden tag 2 stunden das büro sauber macht,dann würde sie ja direkt gesetzlich versichert werden würde diese vorgehensweise in irgendeiner form ein verstoss sein für die ausländerbehörde ?</p><p>da die ausländerbehörde von ihr unbedingt eine versicherung verlangen</p>
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Mit der Anstellung Ihrer Mutter ist diese gesetzlich krankenversichert. Dies ist ausreichend.

Es ist ohne Belang, dass es Ihre Firma ist. Dies ist durchaus legitim.

Ein Verstoß dürfte hierin nicht zu sehen sein. Ihre Mutter muss allerdings eine Arbeitserlaubnis haben.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht