So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 26607
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Freund lebt seid 1Jahr in einer Scheinehe

Kundenfrage

Hallo,
mein Freund lebt seid 1Jahr in einer " Scheinehe " in Deutschland. Er hat regelmäßige Arbeit, aber in der Ehe ist er sehr unglücklich. Wir haben einen Anwalt aufgesucht, der uns die Auskunft erteite, dass mein Freund noch zwei Jahre diese Ehe aufrechterhalten muss, da man ihn sonst relativ schnell ausweisen wird. Gibt es für uns wirklich keine andere Alternative??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich hat der Anwalt eine korrekte Auskunft erteilt:

Die Erteilung einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis für Ihren Freund kommt nach dem neuen Aufenthaltsgesetz nur dann in Frage, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft 3 Jahre lang Bestand hat oder aber wenn Ihr Freund bereits seit 5 Jahren eine Aufenthaltserlaubnis besitzt.

Es besteht allerdings rechtlich eine Alternative:

Die Aufenthaltserlaubnis Ihres Freundes kann dann verlängert werden, wenn die Ehe weniger als zwei Jahre besteht, kein Bezug von Sozialhilfe besteht und es dem Ausländer nicht zuzumuten ist, an der Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen Ehegatten festzuhalten. Der Gesetzgeber hat bei der Unzumutbarkeit vor allem an Gewalt oder Mißbrauch in der Ehe gedacht.

Die einschlägigen Regelungen finden Sie in §§ 23 ff Aufenthaltsgesetz.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke für die schnelle und zuverlässige Bearbeitung!

Ein schönes Wochenende

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht!

Bitte sehr gerne und viel Glück!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt