So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo ich bin deutsche staatsb rgerin und habe vor in der USA

Kundenfrage

Hallo ich bin deutsche staatsbürgerin und habe vor in der USA ( Florida ) meinen Haitinischen Verlobten zu Heraten! Frage! Da ich selber erwerbsunfähigkeitsrente beziehe und nicht Arbeiten kann, habe ich große Angst das meinen zukünftigen Mann die einreise verweigert wird! Meine bitte ist mir zu sagen ob man die Familien zusammen führung vom einkommen abhängig machen kann!

Lg. Sylvie
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.


Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Nach der Heirat muss Ihr Ehemann ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen und kann mit diesem dann offiziell nach Deutschland einreisen. Erforderlich ist hier ein Visum der Kategorie D, das in der Regel zunächst für einen Aufenthalt für ein Jahr erteilt wird. Das Visum ist dann bei der deutschen Botschaft in Haiti zu beantragen.

Gemäß § 28 Aufenthaltsgesetz ist ihm dann unter erleichterten Bedingungen in Verbindung mit § 5 Aufenthaltsgesetz eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen.

Richtig ist, dass § 9 Aufenthaltsgesetz für eine unbefristete Niederlassungserlaubnis des Ausländers erfordert, dass sein Lebensunterhalt gesichert ist.

Hiervon kann in Ihrem Fall allerdings abgewichen werden und der entsprechende Antrag nach § 28 Aufenthaltsgesetz gestellt werden, weil Sie deutsche Staatsangehörige sind. § 28 verweist explizit darauf, dass von den Vorschriften des § 5 Abs. 1 abgewichen werden kann, wenn keine anderweitigen Ausweisungsgründe vorliegen.

Wichtig ist allerdings, dass Ihr derzeitiger Verlobter deutsche Sprachkenntnisse vorweisen kann. Hier wäre es sinnvoll, wenn er bereits jetzt den A1 Sprachtest absolvieren würde, damit es ihm möglich ist, sich in einfacher deutscher Sprache zu verständigen.

Sollte das Visum zur Familienzusammenführung verweigert werden, haben Sie hier ebenso ein Klagerecht auf Erteilung des Einreisevisums. In diesem Fall, wovon ich gegenwärtig allerdings nicht ausgehe, sollte Sie sich in die Vertretung eines auf Ausländerrecht spezialisierten Anwalt bei Ihnen vor Ort begeben.


Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.


Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
troesemeier und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Eine frage hätte ich doch noch zu meinen haitianischen verlobten! Er lebt ja zur zeit in der USA weil er nach dem schweren erdbeben dort ein visum beantragt hat! Dieses visum ist befristet bis Januar! Wird aber vorraussichtlich verlängert! Meine frage ist, muß er das visum zur familien zusammenführung trotzdem in haiti stellen oder macht er das in Amerika auf der deutschen Botschaft? Zum anderen sagte uns die deutsche Botschaft in miami wir könnten eventuell auch ohne das er vor her deutsch sprechen kann dieses einreise visum bekommen, da er von beruf Zahnarzt ist und deutschland einen Doktor bekommt! Ist das Richtig? Vielen dank für ihre Hilfe

Lg. Sylvie Falkenheiner

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

unter diesen Voraussetzungen kann das Visum in den USA bei der deutschen Botschaft beantragt werden. Da Ihr Verlobter über einen Beruf verfügt, der ihn in Deutschland in Lohn und Brot bringen wird, ist der Sprachtest nicht zwingende Vorausseetzung für die Einreise mit dem Visum. Für die Aufenthaltserlaubnis bzw. Niederlassungserlaubnis wird es aber auch für ihn unumgänglich sein, den A1 Deutschtest zu absolvieren. Ich gehe aber davon aus, dass dies für ihn keinerlei Problem darstellt.

Ich wünsche Ihnen für Ihre Hochzeit und natürlich auch Ihre Ehe alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rösemeier!

 

Ich möchte sie noch mal um ihre Hilfe bitten! Und zwar habe ich folgende frage! Wenn ich in Florida meinen Haitianischen Freund geheiratet habe, muß ich dan zuerst alleine zurück nach Deutschland fliegen um die Apostille vorzulegen und die Ehe in Deutschland anerkennen zu lassen? Oder kann ich mit meinen Mann zusammen auf die deutsche Botschaft in miami gehen um dort das Visum zur familien zusammen führung zu bekommen? Also so das ich mit meinen Mann zusammen zurück nach Deutschland fliegen könnte! Und dann die Ehe in Deutschland eintragen lasse!

 

Ich danke XXXXX XXXXX vorraus!

 

Mfg. Sylvie Falkenheiner

 

ps. Bitte schicken sie mir antworten an meine neue E-Mail adresse

 

[email protected]

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Falkenheiner,

aller Voraussicht nach müssen Sie zunächst nach Deutschland alleine zurückreisen, denn Ihr Verlobter benötigt eine Zustimmung der Ausländerbehörde am künftigen Wohnort in Deutschland für die Erteilung des Visums zur Familienzusammenführung. Hier kopiere ich Ihnen einen Link, welche Unterlagen aktuell benötigt werden:

http://www.abuja.diplo.de/Vertretung/abuja/en/download/Checklist_20Ehegattennachzug__08__10_20DEU,property=Daten.pdf

Bitte informieren Sie sich aber nochmals bei der Deutschen Botschaft in Miami, ob es unter Umständen in Ihrem Fall eine Sonderregelung gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank!

 

Jetzt ist mein kopf allerdings so voll von dingen die man da vor legen soll! Die Deutsche Botschaft in Miami meinte das man nur die Apostille vorlegen muß! Und somit die Heirat anerkannt wird und mein verlobter ein einreise Visum bekommt! Ich sehe auch auf dieser Webseite das es sich um Nigeria handelt! Ich weiß ja nicht ob es deshalb so viele anforderungen gibt!

 

Lg. S.Falkenheiner

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann erkundigen sich vorsichtshalber noch bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßem
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was würden sie den aus ihrer sicht als Rechtsanwalt denken was besser ist! In Deutschland zu Heiraten, oder in Florida! Die Dame auf der Deutschen Botschaft meinte wenn wir in Florida Heiraten könnten wir viele schwierigkeiten umgehen!

 

lg. Falkenheiner

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, die Dame von der Deutschen Botschaft hat schon recht.

Sie sind dann schon verheiratet, bevor Sie nach Deutschland einreisen und haben dann auch schon eine eheliche Lebensgemeinschaft geführt. Dies vereinfacht auch die Argumentation hinsichtlich der Einreise Ihres zukunftigen Mannes.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ach so! Jetzt beginne ich das ganze auch so langsam zu verstehen! Ich Danke XXXXX XXXXX ganzen Herzen und hoffe das mein zukünftiger Mann dann auch in Deutschland einreisen kann! Ich habe so Angst das ich schlussendlich zwar verheiratet bin, mein Mann dann aber nicht zu mir kann.

 

Noch mal vielen Herzlichen Dank für ihre Hilfe!

 

Lg. Sylvie Falkenheiner

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte schön. Ich wünsche Ihnen viel Glück und das alles so klappt, wie Sie es sich wünschen.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht