So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Wir haben eine junge Frau mit unehelichen Kind aus Belarus

Kundenfrage

Wir haben eine junge Frau mit unehelichen Kind aus Belarus nach Deutschland eingeladen.
Aber das Visum wurde von der Deutschen Botschaft in Minsk abgelehnt.
Die Gründe sind nicht verständlich.
1.derZweck und die Bedingungen des Beabsichtigen Aufenthalt wurden nicht nachgewiesen!
2.Artikel 2Absatz 19 Schengener Grenzkodex
3.Ihre Absicht vor Ablauf des Visums aus dem Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten auszureisen konnte nicht festgestellt werden
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie werden in dem Fall einen neuen Antrag stellen müssen. Der Antragsteller hat bei Antragstellung den Beweis dafür zu erbringen, dass sein Aufenthalt in Deutschland finanziell abgesichert ist. Er darf für seinen Besuch keine öffentlichen Mittel in Anspruch nehmen. Kann er weder Reise noch Aufenthalt aus eigenen Mitteln finanzieren, kann sich der in Deutschland wohnhafte Gastgeber verpflichten, für alle aus dem Aufenthalt des Gastes in Deutschland entstehenden Kosten einschließlich der Kosten für notwendig werdende Krankenbehandlungen aufzukommen. Zuständig für die Aufnahme einer solchen Verpflichtungserklärung ist die deutschen Ausländerbehörde am Wohnort des Einladers.


Wird im Verlauf der Antragsprüfung deutlich, dass der einzuladende Ausländer bzw. ausländische Antragsteller einen anderen als den von ihm angegebenen Aufenthaltszweck verfolgt und/oder entweder Rückkehrbereitschaft oder Rückkehrmöglichkeit unklar sind, so ist der Visumsantrag abzulehen. Die Ablehnung ist unanfechtbar, § 83 AufenthG.

Stellen Sie einfach einen neuen Antrag und beweisen Sie die bislang offenen Voraussetzungen.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht