So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 3230
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Wegen einem Netzhautödem habe ich die Lucentis Augeninjektionen

Kundenfrage

Wegen einem Netzhautödem habe ich die Lucentis Augeninjektionen verordnet bekommen. Ich habe zur technischen Anwendung eine Frage - bei der 1. Injektion ging alles sehr schnell und ich habe fast nichts gemerkt. Bei der 2. und 3. Injektion lief das Medikament richtig in das Auge und dann sah ich Schlieren. Ist das so richtig?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Abend,

Anti-VEGF Therapien basieren auf Medikamenten, die VEGF Proteine unterdrücken. Diese Therapien hemmen neues Blutgefäßwachstum, verringern den Austritt von Flüssigkeit, verhindern Blutungen und retten somit die Sehkraft. Lucentis ist eine anti-VEGF Medizin und beruht auf einem monoklonalen Antikörperfragment, das speziell zur Bekämpfung von Netzhautkrankheiten entwickelt wurde. Es wird direkt ins Auge injiziert und kann der Verlust der Sehkraft stabilisieren oder gar das Sehvermögen verbessern. Die optimale Dosis ist mit 0.5 mg Lucentis pro Monat angegeben. Manche Netzhautspezialisten verabreichen Lucentis weniger oft als monatlich.
Sie sind die einzig wirksame Behandlung beim Netzhautödem. Auch dass sie kurz nach der 2. und 3 . Behandlung einen anderen Eindruck hatten, ist vollkommen normal und geben sich rasch wieder. Das Medikament wirkt trotzdem.
Die häufigsten Nebenwirkungen bei Lucentis Injektionen sind z.B. Bindehautblutung, Augenschmerzen, «fliegende Mücken», erhöhter Blutdruck in den Augen, und Augenentzündungen. Ernste Komplikationen die bei Augeninjektionen auftreten sind unter anderem Endophthalmitis (Infektion) und Netzhautablösung. Wenn sie unter einer dieser Nebenwirkungen leiden würden, wäre das aber schon aufgefallen. Insofern sollten sie sich nicht sorgen .

Sollten noch Fragen bleiben, beantworte ich diese gerne. Alles Gute für den weiteren Verlauf,


MFG

Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung. Vielen Dank und alles Gute.

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,



da sie auch meine Nachfrage gelesen und leider immer noch keine Bewertung abgegeben haben, möchte ich sie bitten , mir mitzuteilen, ob sie Schwierigkeiten mit der Bedienung des Systems haben, oder für sie ein sonstiger Hinderungsgrund zur Bewertung und honorierung meiner Arbeit vorliegt.

Wenn sich Ihnen noch Fragen zu dem Thema stellen sollten, beantworte ich diese gerne.