So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 3230
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Ich habe eine starke Rubiosis iridis nach mher als 20 Jahren

Kundenfrage

Ich habe eine starke Rubiosis iridis nach mher als 20 Jahren Diabetes. Jetzt aber transplantiert und neuerdings dieses Augenleiden. 2 x wurde gelasert, etc. pp.
Was kann man noch raten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

hier haben sie schon fast alle Möglichkeiten der Behandlung ausgeschöpft, die es gibt. Im Vordergrund steht die Therapie der Grunderkrankung, um eine zunehmende Ischämie der Netzhaut zu verhindern, bzw. zu verringern. Hier wäre die unbedingt gute Einstellung des Blutzuckers die wichtigste Massnahme. Das nächste therapeutische Ziel ist die Drucksenkung, zunächst mit drucksenkenden Medikamenten. Zu erfragen wäre beim Augenarzt die Behandlung mit Avastin, welches mit Bevacizumab einen monoklonalen Antikörper enthält und so theoretisch dieser Antikörper die Neubildung von Blutgefäßen verhindert. Diese Behandlung steht aber noch zur Disskusion. Desweiteren kämen noch Kortisonbehandlungen in Form von Einspritzungen in Frage.

Auch diese Art der Therapie sollten sie mit dem behandlenden Arzt besprechen. Hier sind die Erfolgsaussichten auch recht gut.

Als letzte Massnahme käme dann die operative Methode zum Einsatz, welche eine Entfernung des Glaskörpers (Vitrektomie) beinhaltet.

Hier wird dann der Glaskörper durch Gas oder Silikonöl ersetzt, um die Netzhaut wieder zu befestigen.

 

Ich wünsche Ihnen rasche Besserung und alles Gute,

 

MFG

 

Dr. Garcia

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte mit dem Klick auf den AKZEPTIEREN Button. Vielen Dank und alles Gute.