So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.K. Hamann.
Dr.K. Hamann
Dr.K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Dr.K. Hamann ist jetzt online.

Meine Tochter hat seit 13 Tagen eine Augenentszündung am linken

Kundenfrage

Meine Tochter hat seit 13 Tagen eine Augenentszündung am linken Auge. Zuerst haben wir diese mit homoöpathischen Medikamenten behandelt. Seit 4 Tagen jedoch haben wir ein Breitbandantibiotikum Refobacin 3 mal täglich in das Auge getropft. Das Auge ist nach wie vor entzündet und in der Früh verklebt. Was sollen wir tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wie alt ist ihre Tochter?

wenn die antibiotischen Tropfen nicht helfen, wird es sich sehr wahrscheinlich um eine virale Bindehautentzündung handeln.
Dies sollte durch einen Augenarzt weiter abgeklärt und entsprechende Tropfen verordnet werden. Falls sich die Entzündung weiter ausbreitet oder schon ausgebreitet hat (verquollenes Auge, andere Seite befallen) sollte in jedem Fall spätestens morgen ein Augenarzt aufgesucht werden.

Ist die Nase verstopft, helfen abschwellende Nasentropfen, dann kann das Sekret besser ablaufen.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Tochter ist 18 Jahre. Das Jucken nimmt derzeit ab und weniger Schleimproduktion ist wahrnehmbar. Nur die Röte im Auge nimmt nicht ab? Ist dies das "letzte Zeichen", das bei einem entzündetem Auge sichtbar ist? Schadet lesen und am Computer arbeiten dem Auge sehr?
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Rückmeldung,

die Rötung des Auges kann noch auf eine deutlich verstärkte Durchblutung hindeuten, welche mit Ende der Infektion nach und nach abklingt.

Durch die Benetzung des Auges beim Öffnen und Schliessen des Augenlides, unterstützen sie die Heilung. Beim Arbeiten am Bildschirm ist jedoch dieser Prozess deutlich reduziert, einfach weil man dabei seltener die Augen schliesst und das Lid bewegt.
Daher sind Bildschirmpausen wichtig oder bei einer Augenentzündung den vollständige Verzicht auf die Bildschirmtätigkeit.

Alles Gute
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben die Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Können wir ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben sie dazu noch Fragen?

Wenn nicht, dann akzeptieren sie bitte die Antwort entsprechend den geltenden AGBs dieser Plattform. danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir haben bereits einen Augenarzt aufgesucht, da ihre Antwort nicht ausreichend waren. Ich habe es so verstanden, dass ich nur dann auf akteptieren drücken muss, wenn ich mit der Beantwortung ausreichen zufrieden war. Wenn ich es falsch verstanden habe, dann klären sie mich bitte auf. Danke im Vorfeld!!
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist richtig, eine kurze Rückmeldung wäre hilfreich, um solche "Anmahnungen" zu vermeiden.
Schade, dass ihnen die Antworten nicht geholfen haben. Was meinte denn der Augenarzt?