So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Am 27. November 2011 hatte ich während der Finissage meiner

Kundenfrage

Am 27. November 2011 hatte ich während der Finissage meiner Kunstausstellung in Reutlingen wahnsinnigen Stress. Alle Personen, mit denden ich je in Vereinen oder in Mietverhältnissen große Spannungen hatten, tauchten auf einmal auf. Plötzlich hagelte es in meinem linken Auge Blitze und ich sah schwarze Spinnen. Am nächsten Tag waren die schwarzen "Spinnen" noch da. Aber da wir in einer Umzugssituation waren, und ich die Ausstellung abbauen musste und die Maler ins Haus lassen musste, ging ich erst am 2. Dezember zur Augenärztin in Neuenhaus, unserem neuen Wohnort. Sie untersuchte mich, und sagte, dass der Glaskörper sich partiell von der Netzhaut gelöst habe, dabei sei ein Tropfen Blut ausgetreten, der die schwarzen Flecken verursache. Dass ich plötzlich nicht mehr ohne Brille lesen könne, sei zufällig zur gleichen Stunde geschehen, ich sei schließlich 60 !!! Kann ich dieser Ärztin vertrauen? Ich nahm vom 2. Dezember bis zum 17. Dezember 2011 auf ihre ärztliche Verordnung hin ACULAR 0,5 % Augentropfen:

Ketorolac-Trometamol 5mg/ml

Anne Rossipaul. [email protected]

 

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rossipaul,

gerne beantworte ich Ihre Frage.
Das Auftreten von Lichtblitzen und "schwarzen Flocken" liegt in der Tat zumeist an einer hinteren Glaskörperabhebung. Hierbei kann, wenn ein kleines Blutgefäß einreißt, etwas Blut in den Glaskörperraum eintreten und somit die Symptome verursachen. Hierbei können auch Defekte / Löcher in die Netzhaut entstehen. Das muss durch augenärztliche Untersuchungen unbedingt ausgeschlossen werden.
Ich hoffe, Sie haben noch einen Kontrolltermin vereinbart, bei dem die Pupille erweitert wird und die Netzhaut gründlich untersucht wird.
Nicht ganz dazu passt das Sehen in der Nähe nur noch mit Brille - das hiesse, dass das Auge irgendwie weitsichtiger geworden sein muss, oder die Linse irgendwie starrer wurde. Evtl. sind es auch einfach nur dir Trübungen im Glaskörper, die die Sicht verschlechtern. Die hintere Glaskörperabhebung macht das eigentlich nicht. Ich tippe hier daher eher auf eine Veränderung in der Augenlinse, z.B. eine Verdichtung, die evtl. zeitgleich aufgetreten ist, oder Sie es bemerkt haben weil Sie sich nun mehr auf das Auge konzentrieren - einen ursächlichen Zusammenhang sehe ich kaum.

Zeichen einer Netzhautablösung sind schwarze Flocken, Blitze oder das Auftreten von Schatten - also wenn Sie diese Symptome wieder verstärkt sehen sollten müssen Sie unbedingt sofort zum Augenarzt. Ansonsten sollten Sie baldmöglichst den Termin zur Kontrolle der Netzhaut vereinbaren.

Fragen Sie einfach bei Unklarheiten nach.

Mir freundlichen Grüßen,

Prof. Beutelspacher
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist nicht einfach so, dass ich plötzlich nicht mehr lesen kann, sondern

ich kann zwei, drei Minuten scharf lesen, auch kleine Schrift, dann verschwimmt

es plötzlich. Wenn ich dann kurz den Blick nach rechts wegdrehe und wieder zurück

auf den Text schaue, ist der plötzlich wieder scharf. Das war vor dem Ereignis

mit den Zickzackblitzen im linken Auge nicht so. Da muss doch ein Zusammenhang

sein.

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine weitere Möglichkeit ist auch ein sehr trockenes Auge. Durch das Abdampfen des Tränenfilms kann das Sehen stark eingeschränkt sein. Hierzu würde passen, dass nach Lidschluss und Augenbewegung das Empfinden besser ist. Probieren Sie das doch mal aus.

Fragen Sie einfach nach, wenn Sie noch etwas wissen möchten.

Die Zickzackblitze würden ggf. auch zu einer Augenmigräne passen. Hier sollten Sie auch unbedingt eine neurologische Untersuchung machen lassen.




----

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Prof. Beutelspacher!

 

Durch Ihre zwei Antworten haben Sie mir sehr geholfen. Inzwischen war ich

auch bei der Weihnachtsvertretung meiner Augenärztin, und sie suchte mit

einer Lichtlinse die Netzhäute meiner Augen ab. Glücklicherweise fand sie

keine Löcher. Nun habe ich ein sicheres ruhiges Gefühl, das ist sehr wichtig.

Zukünftig nehme ich eine Lesebrille und Bepanthen-Augentropfen.

Als Malerin lebe und arbeite ich

mit den Augen. www.mamu-kunst.de

Danke für Ihre Hilfe!

 

Ihnen ein Gutes Neues Jahr! Anne Rossipaul