So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Brennende Augen nach dem Saunagang Ich bin jetzt 76 Jahre

Kundenfrage

Brennende Augen nach dem Saunagang
Ich bin jetzt 76 Jahre alt. Seit 1957 bis vor ca. 10 Jahren bin ich regelmäßig (1-3 mal pro Woche) in die eigene Sauna gegangen. Seit ca. 10 Jahren bekomme ich nach dem Saunagang entzündete Augen für ca. 2 Tage. In dieser Zeit bin ich versuchsweise 10-20 mal unter wechselnden Bedingungen in die Sauna gegangen. Die Bedingungen waren: Eng am Kopf abschließende Schutzbrille, Augentropfen (Artelac, Hylo-Comod), alles miteinander kombiniert. Nichts hat geholfen! Was kann ich noch tun?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Dieter Schörnig
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, möglicherweise liegt es am Aufguss, dass sie auf diesen empfindlich reagieren. Haben sie hier schon einmal etwas anderes probiert? Sie können auch Aufgüsse ohne ätherische Zusätze machen.

Es kann aber auch eine Reizung durch die Hitze sein, eventuell reduzieren sie die Temperatur ein wenig und befeuchten die Umluft etwas mehr.

Sie können auch versuchen, den Saunagang zeitlich etwas zu reduzieren, dafür die Häufigkeit zu erhöhen.

Auf jeden Fall sollten sie die Augen während dem Saunieren nicht berühren, mit Lappen oder Händen, lassen sie die Augen so oft und lang wie möglich geschlossen.

Alles Gute

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Medizinauskunft bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Medizinberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

In den letzten 10 Jahren, in denen ich die Versuche in der Sauna unternommen habe, habe ich keine Aufgüsse mehr gemacht. Davor hatte ich einmal Pech bei einem Aufguss. Ich hatte die Aufgussflasche mit Wasser gefüllt und darauf den Aufgussextrakt geschüttet und ohne zu durchmischen auf den Ofen geschüttet.

Es gab eine Stichflamme gemischt mit heißem Dampf und ich bekam einen Mordsschreck. Von diesem heißen Dampfgemisch bekam ich auch einiges in die Augen. Natürlich waren danach die Auge gereizt. All` dies habe ich schon einmal einem Augenarzt erzählt (zu dem ich jährlich wegen meinem Diabetes gehe) aber der war nichtssagend ratlos.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Können Sie mir auf meine obige Ergänzung noch etwas sagen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Other.
Diese Antwort war mir zu simpel gestrickt. So etwas bekomme ich auch von meinem Apotheker gratis beim Kauf einer Schachtel Tabletten.
Ich möchte die Antwort von einem Facharzt und eine Antwort, ob und was man dagegen tun kann.
Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, gern gebe ich ihre Frage einem erfahrenen Augenarzt weiter, sie haben gefragt was sie noch tun können, die Antwort habe ich ihnen gegeben, da sie ihre Frage nicht weiter ausgeführt haben, musste ich zunächst ganz allgemein antworten. Wenn sogar ihr Augenarzt ratlos ist, Frage ich mich, ob sie ein Wundermittel erwarten, dass ich ihnen, ohne sie zu untersuchen leider nicht geben kann.
Wenn sie es wünschen, werde ich versuchen unseren Augenarzt zu informieren, der aber möglicherweise gerade im Urlaub ist. Daher kann ich ihnen nicht versprechen, dass er sich noch heute bei ihnen meldet.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Noch eine Ergänzung zu meiner Frage:

 

Prof. Dr Höh sagt u.a.in seinem Artikel zu dem Thema:

 

Dieses Krankheitsbild ist behandelbar. Es steht mittlerweile

eine große Vielfalt an Tränenersatzstoffen

zur Verfügung, mit denen die Beschwerden gelindert

oder gar beseitigt werden können. Sie sollten also

Ihren Augenarzt aufsuchen, der Sie bei der Auswahl

der in Frage kommenden Tränenersatzflüssigkeiten

beraten kann. Gleichzeitig kann Ihr Augenarzt andere

Augenerkrankungen ausschließen, die eventuell

ähnliche Symptome hervorrufen könnten. Bitte beachten

Sie, daß es sich hier um eine Ferndiagnose

aufgrund weniger Angaben handelt. Die Ferndiagnose

bedarf daher der Überprüfung durch einen

Augenarzt vor Ort.

Univ.-Prof. Dr. med. Helmut Höh, Chefarzt der Klinik

für Augenheilkunde, Dietrich Bonhoeffer Klinikum

Neubrandenburg, 17022 Neubrandenburg

Siehe: http://www.saunabund-ev.de/fileadmin/saunabund/bilder/sbb/1_06.pdf

Experte:  Dr.K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo, ich habe ihre Frage weitergeleitet an einen Augenarzt, allerdings werden sie auch hier eine Fernbeantwortung erhalten und so wie Prof. Höh bereits sagt: Die Ferndiagnose bedarf daher der Überprüfung durch einen Augenarzt vor Ort.

Alles Gute

Dr. K. Hamann
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Frau Kollegin,

besten Dank, dass Sie mich über diese Frage in Kenntnis gesetzt haben.

Bei vielen älteren Menschen sind die Lidranddrüsen verstopft. Ursache ist, dass der Schmelzpunkt der Fette in den Lidranddrüsen heraufgesetzt wird durch die Veränderungen im Alter.
Wenn die Temperatur ansteigt, wie es beispielsweise in der Sauna der Fall ist, können diese Fette, die z.T. auch bakteriell besiedelt sind plötzlich austreten und können dann so vermittelt eine Infektion auslösen. Dies wäre meine Erklärung, warum die Behandlung mit den Tränenersatzmitteln nicht gewirkt hat bislang.

Ich schlage vor, dass Sie zunächst einmal das trockene Auge diagnostizieren lassen. Hierzu wird ein Schirmer-Test gemacht und die Break up Time gemessen. Beides macht Ihr Augenarzt routinemäßig und wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. Dann kann man entscheiden, welches Tränenerstatzmittel (und ob überhaupt!) verwendet werden kann. Es gibt einige Wirkstoff-Gruppen, derbe Wahl wohl bedacht wein sollte.

Sie könnten einen "Provokationstest" machen, indem sie einmal versuchen, ob bei Erwärmung des Lidrandes mit Rotlicht (Abstand ca. 30-40 cm für 5-10 min, so dass es gut aushaltbar ist für Sie!) bei geschlossenen Augen, das Phänomen mit den entzündeten Augen in ähnlicher Weise auslösbar ist.

Ich sehe die Saunagänge eher sehr positiv und denke eher, dass es mit der Zeit viel besser werden wird.


Bitte fragen Sie gerne bei mir oder der geschätzten Kollegin nach, wenn etwas unklar ist.

Mit freundlichen Grüßen,


PD Dr. Beutelspacher
FA f. Augenheilkunde


---
Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.