So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.

Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, habe im Febr. und Mai Durchblutungsst rungen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

habe im Febr. und Mai Durchblutungsstörungen (Schlaganfall) an den Augen. Beim ersten Auge bekam ich Kortison, es wurde etwas besser. Beim zweiten Auge lag ich im Krankenhaus und bekam Infusionen. Keiene Besserung. Sehe schlecht und kann Kleingedrucktes in der Zeitung fasr nicht lesen.
Habe ich eine Chance auf Besserung? Oder gibt es noch eine Möglichkeit auf ärztlicher Seite.
Danke XXXXX XXXXX
Ingrid Osadca
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Osadca! Gerne beantworte ich Ihr Frage. Ich benötige aber noch einige Zusatzinformationen. Hatten Sie eine Durchblutungsstörung im Sehnerven oder im Bereich der Netzhaut? Das wäre ganz wichtig zu wissen, da ich sonst keine optimale Antwort geben kann. Wenn es die Netzhaut war, handelt es sich um eine Durchblutungsstörung im Bereich der Venen oder der Arterien? Haben Sie Diabetes, eher einen niedrigen Blutdruck?

Ich freue mich schon auf Ihre Antwort,

PD Dr. S. Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zu Ihrer Frage; S

Habe Durchblutungsstörungen am Sehnerv und hohen Blutdruck. Wobei wir g

erade dabei sind ihn in den Griff zu be3kommen.

Habe kein Diabetes.
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag. Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung. Am ehesten ist von einer sogenannten AION auszugehen. Hier unterscheidet man 2 Formen: 1.) die A-AION, die mit einer Blutgefäßentzündung assoziiert ist (hier ist unbedingt eine Erhöhung der Blutsenkung auszuschließen) und 2.) die NA-AION: hier sind Hauptrisikofaktoren NÄCHTLICHE BLUTDRUCK-ABFÄLLE, Schlafapnoe, z.B. auch eine Verengung einer Halsschlagader uvm. Wichtig ist hier eine internistische Durchuntersuchung.

Ein sehr berühmter Wissenschafter, Sohan Hayreh, forscht an dieser Erkrankung und hat kürzlich eine Einschätzung bzgl. der Kortisonbehandlung publiziert. Er empfiehlt auf jeden Fall die von Ihnen genannte Kortisontherapie. Hier einmal der Originaltext.
---
Non-arteritic anterior ischemic optic neuropathy: role
of systemic corticosteroid therapy
Sohan Singh Hayreh & M. Bridget Zimmerman
Received: 11 December 2007 / Revised: 11 February 2008 / Accepted: 25 February 2008 / Published online: 11 April 2008
# XXXXX 2008
Abstract
Objective To investigate systematically the role of systemic
corticosteroid therapy in non-arteritic anterior ischemic
optic neuropathy (NA-AION).
Methods The study consists of a cohort of 613 consecutive
patients (696 eyes), first seen in our clinic from 1973 to
2000. Of this cohort, 312 patients (364 eyes) voluntarily
opted for systemic steroid therapy, and 301 (332 eyes) for
no treatment. At first visit, all patients in both groups had a
detailed ophthalmic and medical history, and comprehensive
ophthalmic evaluation. Visual evaluation was done by
recording Snellen visual acuity, and visual fields with a
Goldmann perimeter. The same ophthalmic evaluation was
performed at each follow-up visit. Patients in the steroidtreated
group were initially given 80 mg Prednisone daily
for 2 weeks, and then tapered down to 70 mg for 5 days,
60 mg for 5 days, and then cutting down by 5 mg every
5 days. Visual outcome in the two groups was compared
Results Median follow-up was 3.8 years. At 6 months from
onset of NA-AION, of the eyes with initial visual acuity 20/70
or worse and seen within 2 weeks of onset, there was visual
acuity improvement in 69.8% (95% confidence interval (CI):
57.3%, 79.9%) in the treated group, compared to 40.5% (95%
CI: 29.2%, 52.9%) in the untreated group (odds ratio of
improvement: 3.39; 95% CI:1.62, 7.11; p=0.001). Comparison
of visual field defect at 6 months from onset of NAAION,
among those seen within 2 weeks of NA-AION onset
with moderate to severe initial visual field defect, there was
improvement in 40.1% (95% CI: 33.1%, 47.5%) of the
treated group, and 24.5% (95% CI: 17.7%, 32.9%) of the
untreated group (odds ratio: 2.06, 95% CI: 1.24, 3.40; p=
0.005). In both treated and untreated groups, the visual
acuity and visual fields kept improving up to about 6 months
from onset of NA-AION, and very little thereafter.
Conclusion This study suggested that NA-AION eyes
treated during the acute phase with systemic corticosteroids
resulted in a significantly higher probability of improvement
in visual acuity (p=0.001) and visual field (p=0.005)
than in the untreated group. Both visual acuity and visual
fields improved up to 6 months after onset of NA-AION.
---


Ich hoffe, Sie können mit diesem Text etwas anfangen. Wenn Sie hierzu Fragen haben beantworte ich sie gerne!

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher







Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nach so langer Zeit hilft da eine Cortison-Behandlung noch? Mein Englisch ist leider nicht so gut, dass ich es lesen kann. Muss mir dazu Hilfe holen und das dauert ein wenig. Warte auf obige Frage bitte eine Antwort. Ingrid Osadca
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Im Prinzip ist ja der Vorschlag von Hayreh, dass mit dem Kortison FRÜH angefangen wird und auch längere Zeit in relativ niedriger Dosierung gegeben wird (z.B. für 6 Wochen).

Es wäre aber nach längerer Zeit nicht mehr so wahrscheinlich, dass eine signifikante Besserung unter Kortison eintritt, wobei ich - wäre ich selbst betroffen - mich wohl eher zu einer Kortisoneinnahme entschließen würde.

Eine Mikroperimetrie gibt Aufschluss darüber, wie Ihre Lesefähigkeit einzuschätzen ist. Ggf. bestehen durch die Durchblutungsstörung relativ zentrale Gesichtsfelddefekte.

Momentan kann ein stark geschädigter Sehnerv noch nicht ersetzt werden.

Sie dürfen jederzeit einfach nachfragen ohne Mehrkosten!

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9928
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9928
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11563
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    365
    Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin