So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Augapfel mit farblosem Zeug

Kundenfrage

Meine Frau hat am Augapfel ein farbloses Zeug, wie Schlieren. Es lässt sich nicht entfernen, auch


nicht mit Wasser.. Es fühlt sich trocken an und ist unangenehm, bereitet aber keine Schmerzen.


Die Sicht ist unbeeinträchtigt. Wie dringend ist ein Arztbesuch?

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Angehöriger,

wo befindet sich die Veränderung? Auf der Hornhaut (das Durchsichtige) oder im Bereich der Bindehaut (das Weiße des Auges). Sieht man die Schlieren, wenn man das Unterlid nach unten klappt?

Ich kann nach Ihrer Beschreibung den Befund noch nicht richtig einordnen, bin aber sicher, dass ich Ihnen nach Angabe weiterer Details behilflich sein kann. Ist das Auge rot?

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hier weitere Details:

das Auge ist im Bereich der Schlieren etwas gerötet, bzw Äderchen sind rot. Die Schlieren sind auf dem Weißen des Augapfels, in der Nähe der Pupille. Sie gehen weg von der Pupille hin zum Augenwinkel bei der Nase.
Man sieht die Schlieren auch wenn man das Unterlid nicht nach unten klappt. Unter dem Lid sieht man nichts.
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es sollte unbedingt auf ein sogenanntes okuläres Pemphigoid untersucht werden. Das wäre eine Bindehauterkrankung.
Ansonsten sollte eine chronische Bindehautentzündung mittels eines Abstriches ausgeschlossen werden.

Nach Ihrer Beschreibung könnte es auch ein sogenanntes Pterygium sein.
Bild:
http://trialx.com/curetalk/wp-content/blogs.dir/7/files/2011/05/diseases/Pterygium-2.jpg

Schauen Sie mal und fragen Sie gerne nach!

MfG

PD Dr. S. Beutelspacher