So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und schielt mit

Kundenfrage

Hallo, meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und schielt mit einem Auge oft zur Mitte. Dies passiert auch, wenn sie keinen Gegenstand fokussiert. Wenn ich einen Gegenstand hin-und-her bewege, gehen aber beide Augen "richtig" mit.
Sollte ich das "Schielen" mal untersuchen lassen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Eltern,

bei vielen Kindern ist das beidäugige Sehen nach der Geburt noch nicht richtig ausgeprägt, so dass es zu einem Schielen kommen kann.

Nach 4 Monaten etwa sollte sich das aber gegeben haben. Eine augenärztliche Untersuchung empfehle ich unbedingt kurzfristig. Bei einer solchen Untersuchung werden auch Trübungen der Linse oder andere Sehschärfe-mindernden Veränderungen ausgeschlossen.

Bitte machen Sie sich einen Termin bei einem Augenarzt mit Sehschule, damit eine optimale Untersuchung erfolgen kann.


Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.


Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nun ja, ich hatte etwas mehr erwartet als den Ratschlag einen Augenarzt aufzusuchen. Daher möchte ich keine Bezahlung vornehmen.
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Eltern,

besten Dank für Ihre Rückmeldung. Ich denke, ich habe Ihnen schon einige hilfreiche Tips gegeben, dass Sie zu einem Augenarzt mir SEHSCHULE gehen sollten, damit Ihr Kind richtig abgeklärt wird. Das erspart Ihnen Zeit und ggf. Ihrem Kind eine zusätzliche Untersuchung.Dann habe ich Ihnen mögliche Ursachen aufgezeigt.
Eine Ferndiagnose ist absolut nicht möglich, sondern nur eine Hilfestellung.

Es steht Ihnen frei meine Antwort nicht zu akzeptieren, dann kostet es ja auch nichts.

Wenn Sie mir schreiben was Sie erwarten würde ich sehr gerne mehr auf Ihre Frage eingehen. Ich kann diese auch wesentlich tiefgründiger beantworten, wenn Bedarf besteht.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher