So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

katarakt seit geburt

Kundenfrage

mein sohn ist mit beidseitigem katarakt auf die welt gekommen. leider wurde dies erst bemerkt als er 5.5 monate alt war. er wurde sofort operiert. ich weiss, es hätte in den ersten drei lebensmonaten operiert werden müssen.
heute, er ist 6 monate alt, trägt er +32 linsen. er schaut den sachen noch nicht nach, sein blick ist ständig rechts. hat er noch chancen eines tages gut zu sehen? seine ärztin möchte uns diese antwort nicht geben, sie weicht aus und sagt dass die zeit uns dies zeigen wird. haben sie erfahrungen damit?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Eltern, der kindliche, angeborene graue Star kann in der Phase 3-6 Monate nach Geburt operiert werden. Somit lagen Sie noch in der sogenannten vulnerablen Phase und Ihr Kind hat bei optimaler Korrektir deR Linsenlosigkeit eine Chance ein akzeptables Sehvermögen zu erreichen. Wenn es Unterschiede der Sehschärfe zwischen dem rechten und dem linken Auge gibt, sollte das bessere Auge zeitweise (etwa 0,5-2 Stunden - individuell zu ermitteln!) pro Tag abgedeckt werden. Eine beidäugige Katarakt führt prinzipiell zu den gleichen anatomischen und funktionellen Veränderungen, die aber quantitativ weniger stark ausgeprägt sind. Beide Augen sehen zwar bis zur Operation nur eine vernebelte Abbildung, können sich aber bei rechtzeitig gewähltem Operationszeitpunkt postoperativ gleichwertig entwickeln und erreichen in der Regel zufriedenstellende Sehschärfen. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.
Mit freundlichen Grüßen,
PD Dr. Beutelspacher