So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage betreffend des Auges meines Katers

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage betreffend des Auges meines Katers Miro. Er verlor vor einem Jahr das rechte Auge infolge einer Verletzung (und der verschleppten Behandlung des Tierarztes). Damals wurde mir gesagt, dass das verbleibende linke Auge noch intakt sei obwohl er auch an diesem Auge ein Herpes Virus hat und vernarbte Stellen von früheren Verletzungen. Nun hat sich herausgestellt (bei einem Augenspezialisten für Tiere), dass der Augendruck viel zu hoch ist, ca. bei 59 und nach 1 Woche Behandlung mit Voltaren Ophtha CD Tropfen und Azopttropfen ist der Druck immer noch bei 51! Der Spezialist sagter mir, ich solle 3x täglich Azopttropfen verabreichen und wenn in 1 Woche der Druck immer noch so hoch sei würde er das Auge entfernen, da es sehr unangenehm sei mit so hohem Druck zu leben der Augapfel werde immer grösser und da sei es besser das Auge zu entfernen. Dann hätte mein Kater keine Augen mehr.... ich bin sehr verzweifelt. Können Sie mir noch etwas raten, was ich zusätzlich tun kann, z.B. über die Ernährung, Vitamine usw. Für Ihre Beratung bin ich sehr dankbar! Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz, Cecilia Stutz mit Miro
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Stutz,

ich bin Human-Augenarzt.
Den Augendruck kann man auch mit einer Laserbehandlung, einer Zyklophotokoagulation senken. Dies würde das Organ Auge erhalten. Zumindest beim Menschen ist man mit einer Entfernung des letzt-verbleibenden sehenden Auges sehr sehr zurückhaltend und würde alles tun, den Druck anderweitig zu senken.

Die Azopt Tropfen finde ich gut.

Mit Ernährung kann man kaum etwas erreichen.


Vielleicht gibt es einen Tierarzt, der diese LAserbehandlung machen kann?

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend, haben Sie noch Fragen?
Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden. Gerne kann ich versuchen weiter zu recherchieren, wenn Bedarf besteht.
Die Zyklophotokoagulation wird auch bei Tieren angeboten, was ich inzwischen herausfand.

MfG

PD Dr. Beutelspacher