So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Diagnose meines Augenarztes zur Untersuchung in die Augenklinik

Kundenfrage

Diagnose meines Augenarztes zur Untersuchung in die Augenklinik Erlangen:
Vorderkammerabflachung, Kammerwinkelverengung,
Neodym - YAG - Laser - Iridotomie bds. ?

Gemessener Augendruck Mai 2011 in der Augenklinik: links 16 und rechts 14 (2005 rechts und links 17, 2008 links 16, rechts 14)

In der Augenklinik wurde mir geraten, prophylaktisch lasern zu lassen, Termin Di. 10. Mai 2011. Ich bin nicht sicher, was ich machen soll.

Ist hier eine Laserbehandlung unbedingt erforderlich? Sind Komplikationen bekannt?

Was kann passieren, wenn ich diesen Eingriff nicht vornehmen lasse?
Oder, was kann beim Lasern passieren? Folgen?
Kann Lasern meine Sehfähigkeit heute oder später beeinflussen und wie?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Rat.

Helmut Schöbel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schöbel,

bei einer abgeflachten Vorderkammer handelt es sich um eine anatomische Besonderheit. Der Kammerwinkel wird durch das im Laufe des Lebens entstehende Verdicken der Augenlinse verengt, wenn sich in einer solchen Situation die Pupille erweitert (Dunkelheit, Weittropfen beim Augenarzt), ist es möglich, dass der Augendruck sehr stark ansteigt.
Insofern ist ja die angeratene Behandlung wie Sie schon sagen eine Prophylaxe, da ja eben zu befürchten ist, dass Sie in eine Situation kommen könnten, in der der Augendruck sehr hoch ansteigt.

Wenn man sich gegen die Laserung entscheidet, ist es auch möglich mit pupillenverengenden Tropfen einen Augendruckanstig zu verhindern - allerdings sind die Tropfen dann mehrmals täglich zu verwenden.

Komplikationen einer YAG Laser Iridotomie sind kaum zu befürchten, wird sehr gut vertragen: Schmerzen, kurzzeitiger Augendruckanstieg, Blutung aus der Regenbogenhaut, grauer Star - aber alles extrem selten.

Das Lasern beeinträchtigt die Sehschärfe nicht.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher

Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nachfolgende Fragen würde ich noch gerne mitbeantwortet haben

"muß das Lasern öfter durchgeführt werden?

kann eine eventuelle Verkalkung durch die YAK-Laserung aufgehalten bzw.beendet werden?

Wird ein evtl.Trockenauge wieder normalisiert?

Ist mein Blutdruck von derzeit 143 ein Risiko für das Lasern?

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gerne!

Die Laser-Lücke kann sich wieder schließen, dann muss nachgelasert werden, das ist aber selten der Fall.
Eine Verkalkung kann hiermit nicht beeinflusst werden.
Das trockene Auge kann hiermit ebenfalls nicht beeinflusst werden.
Der Blutdruck von 143 ist für das Lasern kein Hindernis.

Alles Gute für Morgen! Das Lasern ist NICHT schlimm, keine Angst!!!!

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher