So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.

Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Ich habe zweiten Arzt konsultiert, hat bei mir auch eine starke

Kundenfrage

Ich habe zweiten Arzt konsultiert, hat bei mir auch eine starke Augenentzündung diagnostiziert, von 3 bis 9.00 Uhr, sogenannte Randenzündung, wie auch immer, es geht mir um die Medikamenteneinnahme: Ich soll
4 mal täglich im Stundenwechsel
1. Hydrocortison-POS N1 % PZN(NNN) NNN-NNNN
2. Floxal PZN3820933
3. VitA-POS PZN3754403
4. Corneregel PZN1224635 nehmen, so habe ich es jedenfalls verstanden. Aber 16 mal Salbe ins Auge zu bringen, für mich als Alleinstehende nahezu unmöglich. Habe jetzt einen Pflegedienst hinzugezogen, dieser will mir 4 mal täglich, genauer um 7.00 Uhr alle vier Salben, 12 Uhr, 17 Uhr und 21 Uhr jeweils auch alle Salben verabreichen, das Wochenende will ja schließlich überbrückt sein, meint ich hätte den Arzt wohl falsch verstanden und jede Stunde zu kommen, 16 mal, das ginge sowieso nicht. Werde am Montag mit meinem Arzt Rücksprache halten, aber da habe ich jetzt nichts von. Also, ich habe verstanden, 16 mal zu salben, zu jedem Termin 1 Salbe, macht es was aus, wenn ich nach Ansicht des Pflegedienstes verfahre oder schadet es mir. Weiterhin hat mir mein Arzt folgendes verschrieben, als Osteoporose Patientin bin ich da auch skeptisch:

Decortin 20 mg Tabletten 20 Tabletten N1(NNN) NNN-NNNNWirkstoff Prednison morgens 3 zum Essen
Omeprazol-biomo 20 mg 15 magensaftresistente Hartkapseln(NNN) NNN-NNNN1 abends
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

bei einer schweren Augenentzündung sind stündliche Gaben von Medikamenten sehr üblich - sogar in den Nachtstunden. Ich verstehe sehr gut, dass Sie das als Alleinstehende kaum bewältigen - so dass es möglicherweise sogar besser wäre, kurz im Krankenhaus zur Medikamentengabe aufgenommen zu werden?

Ich interpretiere die Salben Hydrocortison und Floxal als die Hauptsalben. Diese sollte der Pflegedienst unbedingt einbringen. Die anderen können Sie ggf. selbst versuchen?

Eine kurzzeitige Einnahme von Decortin (NUR 60mg!) sehe ich auch in Anbetracht einer Osteoporose als unkritisch. Die Omeprazol Tabletten sind zum Magenschutz.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also die Variante 4 Salben gleichzeitig ins Auge, das viermal am Tag, nicht ratsam?
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist sicher nur eine Notlösung.
Wenn die zeitveretzte Gabe genannt wurde, dann sicher mit Absicht. Man wird Sie sicher aufnehmen, wenn es nicht anders geht.


MfG


PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann brauche ich wohl eine Einweisung von meinem Augenarzt???, na ja, Ihr Vorschlag die zwei wichtigeren vom Pflegedienst verabreichen zu lassen, den Rest selber zu versuchen, sagt mir mehr zu, aber auch hier müßte der Pflegedienst 8 mal kommen und ob sich das einrichten läßt. Auch weiß ich nicht wie meine Krankenkasse zu all dem steht! Echt traurig alles!

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie es mit dem Pflegedienst hinbekommen würden und wie gesagt die 2 wichtigeren Medikamente verabreichen lassen wäre am schönsten.
Dann würden Sie sich den Krankenhausaufenthalt sparen.
Sie müssen morgen ja sowieso zum Augenarzt. Wenn es eine Verbesserungstendenz gibt, können Sie es ja so machen, wenn es tendenziell eher schlechter ist sollten Sie den Gang in s Krankenhaus nicht scheuen.
Ein Krankenhausaufenthalt aus pflegerischer Sicht ist der Krankenkasse schon erklärbar.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank und einen schönen Sonntag!

Bis dann!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr Dr. Beutelspacher,

die letzten Wochen waren echt anstrengend und wenn man den Erfolg sieht, auch deprimierend. Die Medikamentation wurde insofern abgewandelt, dass der Pflegedienst 7 mal am Tag gekommen ist. 4 mal Floxal mit Vita A und 3 mal Hydrocortison mit Corneregel Augensalbe sollten verabreicht werden. Na ja, da pro Termin also 2 Salben verabreicht werden sollten, am besten mit mindestens 10 Minuten Abstand und dies nicht gut zu realisieren war, habe ich Vita A und Corneregel letztendlich selber versucht zu verabreichen. So viel dazu, aber nach ca. 8 Wochen unterschiedlicher Medikamentengabe trat vielleicht kurzfristig eine kurzfristige minimale Besserung der Rötung auf, aber jetzt ist eher Stagnation angesagt, eher wieder eine Verschlechterung, hier ist besonders zu erwähnen, das das Auge speziell morgens ausläuft, aber auch am Tag sehr feucht ist, was natürlich noch mehr schleierhaftes Sehen zur Folge hat. Jetzt soll ich das Hydrocortison erst mal weg lassen und Ende nächster Woche wieder vorstellig werden! Wie wird es nur weitergehen? Floxal bis ans Lebensende und keine Besserung! Normal ist das alles doch nicht, oder?

MfG

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
HAllo,

entschuldigen Sie bitte meine späte Antwort. Leider erhalte ich derzeit kaum noch email Benachrichtigungen von JustAnswer, so dass Ich Ihren Beitrag erst heute lese.

Sie haben nun alles versucht und umgesetzt, was Ihnen bislang geraten wurde.
Wenn die Entzündung mit der gegenwärtigen Therapie nicht besser wurde, erwarte ich mir auch keine weiteren Verbesserungen in der Zukunft.
Man muss also die Therapie überdenken. Und das fängt mit einem Überdenken der Diagnose an.

Sie sollten ein Spezialzentrum für Erkrankungen des vorderen Augenabschnittes aufsuchen, damit weitere Diagnostik erfolgen kann.

Wenn Sie mir mitteilen, wo Sie etwa wohnen, teile ich Ihnen ein Zentrum mit (ich meine mich zu erinnern, dass Sie etwas von Bremerhaven schrieben?).

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

War am 03.06.2011 nochmal beim Arzt, soll jetzt das Hydrocortison, welches ich drei Tage abgesetzt habe, doch weiternehmen. Arzt führt die Zunahme der Augenentzündung bzw. das mehr gerötet sein und Augentränen darauf zurück, obwohl es eigentlich schon 2 Tage vorher anfing schlechter zu werden. Ja, ich bin jetzt in Bremerhaven in einer Augenarztpraxis, deren Leiter auch Leiter der Augenklinik im dortigen St. Josephs Hosptitals sind! Wen würden Sie mir empfehlen, habe selbst schon mal an die Universitätsklinik Eppendorf in Hamburg gedacht (trotz zur Zeit vieler EHEC Patienten). Am Besten würde ich ja zu Ihnen kommen!

Liebe Grüße aus Cuxhaven

 

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zur Behandlung der chronischen Lidrandentzündung gibt es ein Gerät namens Blephasteam der Firma Thea. Ich habe es schon mehrfach mit sehr gutem Erfolg eingesetzt. Bitte sprechen Sie Ihren behandlenden Augenarzt mal darauf an, ob das etwas für Sie wäre. Es ist eine Art Wärme / Dampftherapie der Augen.

Die Idee mit Eppendorf find ich sehr gut.

Ansonsten ist die Klinik in Münster sehr zu empfehlen.

Viele Grüße und gute Besserung!

PD Dr. S. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Moin moin, Herr Dr. Beutelspacher!

Mein Sohn hat sich von meinem Arzt mal zurückrufen lassen. Arzt findet seine Therapie in Ordnung, findet das unter dieser mein Auge sich gebessert hat und erst nach der von ihm veranlaßten (worauf er nicht eingeht) Weglassen des Hydrocortisons wieder schlechter geworden ist. Hydrocortison wurde 2,5 Tage weggelassen, verschlechtert hatte es sich schon vorher wieder, aber egal, soll also weitermachen mit jeweils 4 mal täglich alle 4 Salben. Ich meine es ist schlechter geworden, er meint seine Therapie schlägt an. Keine Augenklinik nötig! Nur seine Therapie! Kein Wort zu Blephasteam! Fragen unerwünscht! Krankheitsverlauf bei über 80 jähriger Patientin erst recht langwierig bei einer Hornhautentzündung. Mir stünde es frei den Arzt zu wechseln! Ist aber schon die zweite Meinung! Und dieser würde mich auch nicht an eine Augenklinik überweisen. Was soll ich tun, wie würden Sie handeln, was halten Sie von dem Verhalten Ihres "Kollegen"?

Liebe Grüße aus Cuxhaven

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich schätze Ihre Beratung sehr, auch, wenn ich weiß, dass es aus der Ferne (Ferndiagnose) nicht leicht für Sie sein wird! Im Übrigen: So weit ist es schon, dass ich meine, Sie müßten auch langsam von mir genervt sein!

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich halte eine Vorstellung in einer Augenklinik für angebracht.
Sie haben dort den Vorteil, dass nicht nur 2 Augen, sondern zunächst der Assistenzarzt, dann der Oberarzt, ggf. auch der Chef das Auge ansehen und Sie beraten.

Eine 2. Meinung ist ungemein beruhigend, wenn die erste Meinung bestätigt wird. Wenn man weiß, dass etwas dauert, dann bringt man die Geduld so viel leichter auf.

Ich kenne Eppendorf gut, dort wird man Sie sicher gut untersuchen und beraten.

Blephasteam ist insofern sehr schön, da es den Lidrand beruhigt und so eine Hornhautentzündung ggf. leichter abheilen kann.

Sie dürfen immer fragen! Kein Problem!

Herzliche Grüße,

S. Beutelspacher



Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank! Darf ich Ihren Namen erwähnen?

Liebe Grüße aus Cuxhaven

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Beutelspacher,

nun war ich in der UKE bei einer Frau Dr. Fuesting und es wurden mehrere Untersuchungen gemacht und eine ganz andere Diagnose gestellt. Alles Tropfen bisher umsonst!!!??? R Mooren Ulcus soll es nun sein! Therapie mit Ciclosporin Tropfen (zuerst hiervon über 12 Tage einschleichend eine 1 %ige Lösung bis zu 4 mal täglich 1 Tropfen, dann direkt Übergang zu 2%ige Lösung 4 mal 1 Tropfen täglich) und Inflanefran Tropfen von Anfang an möglichst alle zwei Stunden! Der Pflegedienst übernimmt die Ciclosporin Tropfen, ich selber die Tropferei des Cortisons. Mein Alltag besteht also nicht mehr aus Salberei, sondern aus Tropferei! Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass ich mich auch einem Rheumatologen vorstellen soll, aber Termin nicht vor Januar 2012 oder eben eine Einweisung. Meine Hausärztin hat wenigstens mal Blutwerte genommen, die Werte sind wohl grenzwertig, aber nicht dahin gehend zu deuten. Anfangs dachte ich, die Theapie könnte anschlagen, das Auge wurde etwas heller und die Beschwerden wurden auch etwas besser. Jetzt aber stagniert es schon länger und wird eher wieder schlechter. Dieses wieder kein Land sehen, macht mich fix und fertig! Ich will meinen normalen Alltag wieder zurück! Da mein Arzt ja nur wiederwillig mich in die UKE überwiesen hat, habe ich es danach nochmal vor Ort mit einem anderen Arzt versucht, da ja die Therapie unter ärztlicher Kontrolle stehen muss. Was mußte ich da erfahren? Zuerst hielt mir der Arzt vor, dass er an mir nichts verdient, dann wollte er mir wieder eine andere Therapie vorschlagen, ein absoluter Fehlgriff also. Jetzt habe ich zwar einen Arzt, leider wieder nicht am Ort, aber immerhin einen der gewillt ist, die Therapie zu kontrollieren, die vielleicht wieder nicht die richtige ist! Bisher habe ich vergessen, jemanden auf Blephasteam anzusprechen, schaden kann es sicherlich nicht. Am besten wende ich nur noch dies an und lasse alles ander bleiben oder lasse alles aus dem Auge! Was meinen Sie, ist mir noch zu helfen? Sehe mich langsam nur noch als Versuchsobjekt und trotzdem für Ärzte als uninteressant, da ich kein Geld bringe!

Liebe Grüße aus Cuxhaven

Liebe Grüße aus Cuxhaven

 

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich bin sehr beruhigt, dass Sie im UKE waren und nun eine "handfeste" Diagnose gestellt wurde.
Die von Ihnen genannte Therapie ist plausibel und passt zu der Erkrankung. Es sollte unter den Kortisongaben, Ciclosporing etc. zu einer Besserung kommen.
Es sind auf jeden Fall ortsnahe augenärztliche Kontrollen notwendig. Wenn Ihr Augenarzt hierzu nicht bereit ist, ist das sehr schade. Es gibt immer Patienten, die intensivere Kontrollen benötigen als andere.....

Ich denke, Sie sollten nicht verzweifeln sondern Sie sind nun dank der Untersuchung im UKE auf dem richtigen Weg und alles wird sich sicher bald fügen.

Alles Gute!

S Beutelspacher

Mit Blephasteam würde ich derzeit eher warten, es sei denn die Kollegen im UK sehen das im Therapieschema als notwendig an.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9928
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9928
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11563
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    365
    Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin