So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.

Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo, mich w rde interessieren, wie lange im Kindesalter eine

Kundenfrage

Hallo, mich würde interessieren, wie lange im Kindesalter eine Amblyopie behandelbar ist. Bei meinem Sohn wurde dies erst mit fast 5 jahren festgestellt. Es wurde (zeitweise unregelmäßig)zwischen 2 und 4 Stundenabgeklebt. Die Werte besserten sich mal, dann wurden sie wieder schlechter. Dies veranlasste mich, den Augenarzt zu wechseln. Dieser empfohl, nun in den Ferien ganztägig abzukleben. Heute waren wir zur Untersuchung und die Seestärke ist unverändert bei 20%. Der Augenarzt will die Therapie nun nicht weiterführen... Wie soll ich mich nun verhalten? Aufgeben oder einen Augenarzt aufsuchen, der tägliches, stundenweises Abkleben noch für sinnvoll hält? Ich möchte minen Sohn nicht unnötig quälen, anderereits kann ich eine Endsehstärke von 20% verständlicherweise als Mutter nur schwer akzeptieren...
MfG Schmidt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schmidt,
gerne beantworte ich Ihre Frage.
Ich müsste auch wissen wie alt Ihr Kind nun ist. Die Sehschärfe v0n 20% ist natürlich nicht befriedigend. Man kann schon bis 10 Jahre Erfolge verbuchen, wenn man vehement abklebt, d.h. schon ganztägig, um bei älteren Kindern noch etwas zu erreichen.
Unregelmäßiges Abkleben ist nicht ideal für die Behandlung der Amblyopie. Bitte teilen Sie mir doch noch die Umstände genauer mit, womit klebt Ihr Sohn ab, Pflaster auf Brille oder auf dem Auge?

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Dr. Beutelspacher,
unser Sohn wird im Juni 8 Jahre alt. Als die Amblyopie bei ihm mit fast 5 Jahren festgestellt wurde, empfahl der damalige Augenarzt eine tägliche Abklebezeit von zwei Stunden. Nach ca 1 1/2 Jahren wechselten wir aus nichtmedizinischen Gründen den Augenarzt, woraufhin der neue Arzt meinte, die 1 1/2 Jahre hätten wir uns schenken können, da die Abklebezeit zu kurz ist. Seitdem klebten wir (aber eben auch mal unregelmäßig) 4 bis 6 Stunden ab. Den weiteren Verlauf kennen Sie ja aus der erten Mail.

Leider ist ein ganztägiges Abkleben mittlerweile schwierig, da er nun in der Schule ist und es da mit dem Augenpflaster extrem schwierig wird. Das Pflaster kleben wir grundsätzlich aufs Auge.

Er war natürlich nach der letzten Untersuchung total am Boden zerstört, weil das zwölftägige Abkleben gar nichts gebracht hat und ist extrem unmotiviert weiterzumachen, - ich habe ihm allerdings knallhart klar gemacht, was das in der Zukunft für ihn für Einschränkungen und im schlimmsten fall für Behinderungen mit sich bringen kann. - Augenpflaster ist für ihn nun wieder okay.

Für mich stellt sich auch die frage, ob das Ergebnisder letzten Untersuchung evtl. verfälscht sein kann... Wir haben 12 Tage konsequent vom Aufstehen bis Schlafengehen abgeklebt (mein Sohn gestand zwar, daß er vielleicht 2-3 mal am Tag für ca 1-2 Minuten geschummelt hat, weil er etwas nicht lesen konnte), haben dann Samstagabend das Augenpflaster entfernt, Sonntag und Montagvormittag kein Augenpflaster und Montagnachmittag der Sehtest (Lesetest Zahlen). Kann es sein, daß das Gehirn in den 1 1/2 Tagen wieder ungeschaltet hat auf das gute Auge? Während der Abklebezeit hatten sowohl mein Mann als auch ich den Eindruck, daß sich im Bezug auf die Sehstärke etwas tat... Am ersten Tag konnte er mit Pflaster nicht lesen, am dritten Tag las er (mit Pflaster), er hat Tischtennis gespielt und den Ball meistens zielsicher getroffen... Wie läßt sich das erklären?

Auffällig ist, daß unser Sohn zu keiner Zeit Auffälligkeiten zeigte. Ein Schielen ist nicht erkennbar, er hat keine motorischen Defizite, zeigt keine Unsicherheiten bei Aktivitäten und hat weder Lese- noch Schreibschwierigkeiten, sondern ist im Gegenteil ein sehr guter Schüler und wurde auch in den ganzen U-Untersuchungen des Kinderarztes als extrem weit beurteilt... Somit mache ich mir weniger Sorgen darum, daß er mit dieser Sehschäche im Leben nicht klarkommt, aber die Angst bleibt, was passiert, wenn das "gute" Auge ganz oder teilweise ausfällt...

MfG
Schmidt
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich denke, dass noch nicht alles "verloren" ist. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind eine optimale brille erhält - falls erforderlich. Hierzu sollten die Pupillen mit Tropfen erweitert werden.
Dann sollten Sie nochmals einen versuch mit rigorosem Abkleben tätigen. Wenn es etwas bringen soll, dann sollte insbesondere, wenn das Kind in der Nähe etwas arbeitet / spielt / schreibt für das Abkleben sorgen. Auch sollte das Abkleben mit Pflasteern vorzugsweise erfolgen.

Nach 12 Tagen Abkleben erwarte ich keinerlei Effekt. Es geht hier mal um eine Zeit von mindesten 1-2 Monaten! Auch das "Schummeln" von wenigen Minuten am Tag ist kein PRoblem und das Kind sollte keine Schuldgefühle haben deshalb.

Es geht hier um die Tendenz.....in der nächsten Zeit muss eben zum größten Teil der Zeit das gute Auge verschlossen und das schlechte Augen offen sein - bei der Naharbeit. Beim Tennisspielen beispielsweise macht das nichts, wen das Auge mal offen ist für ne Stunde zwischendurch.

Wenn Ihr Kind nicht schielt, besteht vielleiht doch ein bislang nicht erkanner Unterschied in der Brillenstärke beider Augen? Bitte unbedingt kurzfristig bei einem Augenarzt mir Sehschule klären lassen.

Die Abklebe-Behandlung darf nicht in Eigenregie erfolgen, sondern muss vom Augenarzt kontrolliert werden, damit das bessere Auge nicht leidet!


Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Dr. Beutelspacher,

vielen Dank für die umgehende Antwort. Im Moment klebe ich das Auge wieder so ab, wie es unsere Augenärztin vor dem Arztwechsel im Januar abgeordnet hat, - 4-6 Stunden täglich. Leider ist diese Augenärztin, zu der ich jetzt zurückwechseln werde, erst am 11. Mai aus dem Urlaub zurück. Ich werde dann aber umgehend einen Termin vereinbaren und auch mein "Fremdgehen" gestehen. Diese Ärtzin hat übrigens auch eine Sehschule. Ich werde dann, nachdem ich mittlerweile wesentlich informierter zu diesem Thema bin intensiv mit ihr über die weitere Behandlung sprechen und sie auch fragen, inwieweit sie ein Visualtrainig zusätzlich zum Abkleben als Unterstützung für sinnvoll hält...

Wir bleiben am Ball und geben die Hoffnung noch nicht auf!

Vielen Dank für Ihre ausführliche und hilfreiche Antwort.

MfG
Claudia Schmidt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9923
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9923
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11563
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    365
    Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin