So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo zusammen, seit ca. 3 Wochen hab ich massive Probleme

Kundenfrage

Hallo zusammen,
seit ca. 3 Wochen hab ich massive Probleme an meinem Bildschirm was zu erkennen, bzw. z.b.
ein Buch zu lesen.
Ich sehe jedoch nicht undeutlich, sondern eher so, wie wenn ich einen Blendeffekt habe.
Die Buchstaben/Zahlen erkenne ich teilweise gar nicht, dann sind sie wieder da.
Ich war jetzt schon bei 3 Augenärzten (Untersuchung der Sehnerven, Hintergrund, Augendruck ist alles o.k., weitgetropft wurde ich auch schon, ohne Befund)+ 2 Optikern. Auf die Weite sehe ich gut, ich bin allerdings vor einem Jahr gelastert worden (LASIK für Kurzsichtigkeitn, Werte
2,5 + 3,0). Ich hoffe, Sie haben noch einen Tipp für mich, allein diese Mail zu schreiben ist sehr anstrengend für mich. Vielen herzlichen Dank im voraus und herzliche Grüße
Birgit Wenzel (45 Jahre, noch keine Altersweitsichtigkeit :) )
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Wenzel, gerne beantworte ich Ihre Frage.
Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.

Wurde eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht? Hat Ihr damaliger LASIK Spezialist nachgesehen? Insbesondere wäre eine Hornhauttopografie wichtig!

Würde eine Lesebrille aus dem Kaufhaus (können Sie mal einfach selbst ausprobieren - zB +2,5 oder +3dpt) eine Verbesserung bringen?

Besteht eine starke Trockenheit der Augenoberfläche? Hier sollte der Augenarzt einen Schirmer Test machen und die Break up Time bestimmen. Bringt die Verwendung von Tränenersatzmitteln eine Verbesserung?

Nehmen Sie allgemeine Medikamente? Hatten Sie Krebserkrankungen in der Vorgeschichte?

Ich kan Ihnen sicher besser weiterhelfen mit den zusätzlichen Informationen.

Danke XXXXX XXXXX später,

PD Dr. Beutelspacher

Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten morgen PD Dr. Beutelspacher,

 

ermal herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Vor der LASIK-Operation wurde eine Gesichtsfeldmessung gemacht, die aber

in Ordnung war. Hintergrund war hier, dass meine Sehnerven lt. Augenarzt "etwas" anders aussehen wie normal. Dies hat mir auch der jetztige Augenarzt bestätigt,

das etas andere Aussehen der Sehnerven wäre aber nicht bedenklich. Eine Lesebrille würde, glaub ich, nichts helfen, da ich ja auf die Nähe noch problemlos sehen kann

(ausgenommen die bereits geschilderter "Blend/Ausfallerscheinungen).

Ja, ich neige von Haus aus zu trockenen Augen. Medikamente muss ich keine nehmen, Kreberkrankung liegt Gott sei Dank auch nicht vor.

Was halten Sie davon, wenn ich einen Neurologen aufsuche??

Vieeeelen Dank jetzt schon für Ihre Antwort.

 

Herzliche Grüße

Birgit Wenzel

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sie antworteten

Mittwoch, 6. April 2011 02:29 EST

Guten morgen PD Dr. Beutelspacher,

 

ermal herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Vor der LASIK-Operation wurde eine Gesichtsfeldmessung gemacht, die aber

in Ordnung war. Hintergrund war hier, dass meine Sehnerven lt. Augenarzt "etwas" anders aussehen wie normal. Dies hat mir auch der jetztige Augenarzt bestätigt,

das etas andere Aussehen der Sehnerven wäre aber nicht bedenklich. Eine Lesebrille würde, glaub ich, nichts helfen, da ich ja auf die Nähe noch problemlos sehen kann

(ausgenommen die bereits geschilderter "Blend/Ausfallerscheinungen).

Ja, ich neige von Haus aus zu trockenen Augen. Medikamente muss ich keine nehmen, Kreberkrankung liegt Gott sei Dank auch nicht vor.

Was halten Sie davon, wenn ich einen Neurologen aufsuche??

Vieeeelen Dank jetzt schon für Ihre Antwort.

 

Herzliche Grüße

Birgit Wenzel

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich denke, dass am Wahrscheinlichsten ein Problem im Bereich der Hornhaut vorliegt.

Zielführend wäre nun ein aktuelles Gesichtsfeld, eine Hornhaut-Topografie, der Schirmer-Test (wie oben genannt). Den Termin beim Neurologen können Sie im PRinzip ausmachen, aber er wird sicher auch die Ergebnisse der vorgenannten Untersuchungen benötigen. Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen: einen Farbsinntest auch machen lassen!!!

PArallel dazu sollte die Oberfläche der Augen mit Tränenersatzmitteln gepflegt und optimiert werden, ruhig stündlich oder 2-stündlich befeuchten!

Wenn hier die Befunde nichts wegweisendes ergeben, und die Beschwerden erklären, müssten auch die Kurven der elektrischen Impulse der Netzhaut mal gemessen werden (ERG).

Gerne dürfen Sie ohne zusätzliche Kosten weiter Fragen stellen!

Ich kann aber leider erst abends antworten, da ich derzeit beruflich in Indien bin.

Herzliche Grüße,

PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihre Vermutungen,

 

ich habe jetzt am 19.04.11 eine Gesichtsfeldmessung und werde bei diesem

Termin dann Ihre genannten Punkte untersuchen lassen.

 

Evtl. komm ich dann nochma aus Sie zu.

 

Viel Erfolg in Indien!

Herzliche Grüße

Birgit Wenzel

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte melden Sie sich jederzeit! Kein Problem.

MfG

SB