So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Mein Name ist Sr. Maria Magdalena Oswald. Eine indische Mitschwester

Kundenfrage

Mein Name ist Sr. Maria Magdalena Oswald.
Eine indische Mitschwester wurde vergangenes JAhr in Österreich am rechten Auge an der Netzhaut operiert. Sie hatte ein großes Loch. NACh der OP war jedoch die Sehkraft um Wesentliches verschlechtert. Sie kehrte aber nach INdien zurück. Dort stellte man fest, dass sich Wucherungen am Auge gebildet hatten. Die wurden jetzt gestern in der Augenklinik entfernt. MAn teilte ihr mit, dass die Narbe an der Netzhaut der Grund sei, dass sie nichts sieht.
Gibt es eine Hoffnung, dass man durch eine Laserbehandlung diese Narbe entfernen kann oder bleibt nur mehr eine Netzhautstransplantation als einzige Möglichkeit?
ICh bitte Sie herzlichst um eine Rückantwort.
Meine Email Adresse lautet:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Schwester Maria Magdalena. Gerne beantworte ich Ihre Frage. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.
Ihre indische Mitschwester hatte nach Ihrer Beschreibung eine schwere Netzhautablösung, die jetzt eine sogenannte Glaskörperreaktion mit Schrumpfung der Netzhaut zur Folge hatte (proliferative Vitreoretinopathie). Ich nehme an, dass in Indien ein Glaskörper Eingriff erfolgt ist mit Retinotomie.
Leider ist eine Narbe im Bereich der Netzhaut nicht ersetzbar. Auch eine Netzhauttransplantation ist noch nicht möglich. Auch eine Laserbehandlung scheint nicht adäquat zu sein. In Indien ist die Augenheilkunde sehr weit und (mindestens) auf europäischem Niveau. Evtl. hat Ihre Mitschwester nun eine Silikonölfüllung ins Auge bekommen?
Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Schwester Maria Magdalena,
haben Sie weiter Fragen? Gerne beantworte ich diese, ansonsten wäre es sehr freundlich, wenn Sie meine Frage akzeptieren würden. Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr PD Dr. Beutelspacher!

Ich danke XXXXX XXXXX herzlich für Ihre schnelle und klare Rückantwort . Entschuldigen Sie bitte, dass ich mich bei Ihnen erst heute melde. ICh wollte mit meiner indischen Mitschwester noch einiges abklären. Sie ist derzeit in Indien und ich bin zurzeit in Österreich.

Bei der jetzigen Operation am 25.2. in Indien erfolgte kein Glaskörper Eingriff und sie bekam auch keine Silikonfüllung. Es wurden nur die Wucherungen am Auge entfernt.

 

Da sie nun auf dem rechten Auge blind ist, ist für meine Mitschwester jetzt auch das linke Auge ein großes Problem, da sie auf diesem vier Löcher in der Retina hat.

Sie hat die Sorge und befürchtet, dass ihr mit diesem Auge das selbe passiert, wie mit dem rechten Auge. Die Ärzte dort wollen dieses Auge nicht antasten.

Bestünde dennoch die Möglichkeit einer Behandlung, dass man auf diesem Auge eine Netzhautablösung verhindern kann, und welche?

 

Mit freundlichen Grüßen

Sr. Maria Magdalena

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Schwester Maria Magdalena,
danke XXXXX XXXXX Nachricht. Wenn auf dem einzig sehenden linken Auge unbehandelte Netzhautlöcher bestehen, würde ich eher zu einer Therapie (sei es Laser oder Kältebehandlung ist von hier nicht einzuschätzen) tendieren. Auch wenn die Verhältnisse derzeit stabil sind. Die Absicherung dieser Löcher wäre dann ja die Prophylaxe der Ablösung. Das schonendste Verfahren ist wohl der Laser. Sie sollte das mit den behandelnden Ärzten einmal erörtern.
Ich habe selbst bereits in Indien operiert, war dort in einer Klinik in Nagpur (Suraj Eye Institute, 559, New
440 001 Nagpur, Indien). Diese Klinik hat einen UK ausgebildeten Netzhautspezialisten. Vielleicht kann sie sich ja mal dort vorstellen.
Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter PD Dr. Beutelspacher,

danke für Ihre Nachricht, den Therapievorschlag und die Adresse, die ich umgehend an meine Mitschwester weitergeben werde.

Vielleicht gibt es noch eine Hoffnung, dass man ihr linkes Auge retten kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sr. Maria Magdalena