So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Gr Gott, heute ist mir im Sichtfeld der linken Auge ein

Kundenfrage

Grüß Gott,

heute ist mir im Sichtfeld der linken Auge ein kleines Fleck aufgekommen, wovon ich nur verschwommen sehen konnte. Kurz darauf wurde im Sichtfeld das Fleck größer, sodaß ich links kaum sehen konnte. Danach ist es auch in der rechten Auge aufgetreten, dann sah ich kaum noch was. Mir wurde sehr schwindlich, das ganze fühlte sich an wie ein grauer schleier. Nach 10 minuten waren die Sehstöhrungen weg. Der Schwindel blieb noch eine Weile. Was könnte das sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie alt sind Sie ?

Gab es sonst Missempfindungen im Bereich des Gesichts, Kopfschmerzen, Schwäche oder Kribbeln in einer Körperhälfte ?

Nehmen Sie irgendwelche Medikamente ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin 43 Jahre alt, keine Brillenträgerin, und hatte kribbeln im Magen, mir wurde richtig schlecht. Ich nehme keine Medikamente. Mir ist sowas nich nicht passiert.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Eine Migräne ist bei ihnen nicht bekannt ?

Wären Sie älter hätte ich eigentlich noch heute einen Besuch zum Ausschluss einer vorrübergehenden Durchblutungsstörung im Gehirn (TIA = transitorisch ischämische Attacke) empfohlen. Besonders die beidseitig auftretenden Beschwerden sind aber merkwürdig.

Tritt denn jetzt noch Schwindel auf oder sind sie jetzt beschwerdefrei ?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich gebe aber die Frage wieder frei bzw. versuche einen Kollegen aus der Augenheilkunde direkt zu kontaktieren, der gerade online ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es geht wieder
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

mein Vor-Schreiber (drhippokrates) hat eigentlich die Situation bereits richtig eingeschätzt. Da Sie Schwindel und die Sehstörung GLEICHZEITIG hatten, ist eher nicht von einer Migräne auszugehen, da beide Augen aber betroffen waren von einer zentralnervösen Störung. Die TIA (wie vorgenannt) ist hier die wahrscheinlichste Diagnose. Ich rate Ihnen noch heute eine neurologische Ambulanz aufzusuchen, damit die relevanten Untersuchungen (Doppler / Duplex der hirnversorgenden Arterien, ggf. CT des Schädels) stattfinden können. Auch wenn Sie jetzt beschwerdefrei sind, ist hier kein Aufschub der Diagnostik möglich.
Differentialdiagnose (Migräne - eher nicht, keine Kopfschmerzen beschrieben), Epilepsie (kann auch sehr leicht verlaufen und nur die Sehrinde betreffen). Wie gesagt am wahrscheinlichsten Durchblutungsstörungen.
Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.