So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

K nnen Schilddr senhormone die Sehleistung beeintr chtigen

Kundenfrage

Können Schilddrüsenhormone die Sehleistung beeinträchtigen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient, gerne beantworte ich Ihre Frage. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.
Schilddrüsenhormone können die Sehleistung beeinträchtigen. Ich interpretiere Ihre Frage so, dass Sie meinen, dass Schilddrüsenhormone in Tablettenform Ihre Sehleistung beeinflussen: Bitte melden Sie sich, falls das nicht gemeint ist. Eine Nebenwirkung ist der Pseudotumor cerebri mit Schwellung des Sehnerven. Hierbei kommt es zu einer Vergrößerung des blinden Fleckes und ggf. zu weiteren Gesichtsfelddefekten. Das sollte beim Neurologen abgeklärt werden. Eine täglich ändernde Sehleistung passt hierzu aber nicht! Das passt eher zu einem trockenen Auge, was bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung eine typische Komplikation ist. Seltener Lidschlag, weiter offene Lidspalte - all das führt zu trockenem Auge mit Änderung der Brechkraft. Zunächst sollte die Lidspalte beurteilt werden, ein Hertel-Test beim Augenarzt erfolgen, die Tränenproduktion beim Augenarzt gemessen werden, eine Gesichtsfeldmessung erfolgen und eine Farbsinnprüfung gemacht werden. Mit diesen wenigen Tests kann man kompetent einschätzen, ob es etwas mit den Schilddrüsenhormonen zu tun hat.
Alternativ kann natürlich auch eine fehlerhaft angepasste Brille schuld sein. Das kann bei dieser Gelegenheit auch deR Augenarzt nochmals prüfen.
Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher