So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.

Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

hallo, ich habe von geburt an am linken auge ( vorwiegend

Kundenfrage

hallo,

ich habe von geburt an am linken auge ( vorwiegend am oberlid einen "cafe-au-lait-fleck")
vor zehn jahren beobachtete ich leichte verdickungen am oberlid und ging deshalb in eine augenklinik zur untersuchung und fotographie.
damalige diagnose war: papillome am oberen lidrand / könnte man entfernen, doch wenn es für mich kein kosmetisches problem sei, muss es nicht sein.
mein niedergelassener augenarzt meinte, ich solle evtl. eine entfernung vornehmen lassen, damit sie sich nicht langfristig vergrößern und evtl. sich nach innen am lidrand aausbreiten.

meine frage an sie:
1. wie würde so eine entfernung am lidrand vorgenommen? welche maßnahmen? gäbe es außer möglichkeiten außer OP?
2. was hätte ich für evtl. "folgeschäden" zu erwarten?( lähmungen/ nervenverletzungen?)
3. ist es besser früher zu operieren, damit der schnitt o.ä. nicht zu groß wird? oder kann ich abwarten bis evtl. irgendwann probleme auftreten könnten, die ich aktuell jedoch nicht habe.
herzlichen dank für ihre fachliche meinung.
gruß M. E.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, gerne beantworte ich Ihre Frage. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert. Zur Ihren Fragen: 1) Die Entfernung wird in örtlicher Betäubung (Spritze ins Lid) vorgenommen. Das Papillom ist ja ein gestielter Tumor- man kann diesen mit Pinzette und Scherchen einfach abschneiden. Dann wird dieser eingeschickt, damit man eine feingewebliche Diagnostik betreiben kann. Außer der OP würde es nur das Abwarten geben. 2.) NAch jeder Operation kann es Blutungen, Infektionen etc. geben. Am Lid kann es noch zu Narbenbildungen kommen, die eine Lidfehlstellung nach sich ziehen, ggf. mit Ein- oder Auswärtswendung der Lidkante. 3.) Wenn ein kosmetisches "Problem" besteht sollte man eher früh operieren .Ansonsten kann man auch warten. Natürlich ist das OP Gebiet kleiner, wenn auch der Tumor kleiner ist. Wenn das mit dem Papillom nicht ganz klar ist würde ich eher zur OP raten ,damit hier kein unklarer oder bösartiger Tumor wächst. Ich würde eher zur Entfernung tendieren, wäre ich selbst betroffen, da der Eingriff recht klein ist.
Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Beutelspacher.

 

herzlichen Dank für Ihre erste Rückantwort, es sind für mich noch ein paar Fragen offen bzw. neu durch eigene Recherchen entstanden.

 

1. Die damalige Aussage der Fachärztin an der Augenklinik: "Sicher nichts Bösartiges".

a) Kann ich davon ausgehen, dass das so ist?

b) Wie eilig wäre Ihrer Meinung eine OP, bzw. wie lange kann ich guten Gewissens noch abwarten?

 

2.Die evtl.Risiken der OP scheue ich am meisten. Es wäre eine Lidfehlstellung möglich / z.B.Ein- oder Auswärtswendung der Lidkante...diese wäre für mich ein größeres kosmetisches Problem als es aktuell ist und sicher irreparabel !

FRAGE: Wie hoch ist der % -Satz eines solchen negativen Ergebnisses?

 

3. Falls ich mich zu einer OP entscheiden würde, wo wäre ich am besten betreut:

a) Augenklinik oder bei einem plastischen Chirurgen?

b) Könnten sie mir, wenn möglich, eine "gute" Adresse empfehlen? ( Umgebung: Würzburg)

 

4. Übernehmen die Krankenkassen die Kosten dieses ambulanten Eingriff und evtl. nötige Nachsorge? Ich bin privat versichert?

 

5. Im Internet fand ich Infos:

Behandlung zur Exzisionsbiopsie des Augenlids/ papillomatöse Läsionen mit einem Radiofrequenz (RF)-Einheit. Die Verwendung eines HF-Einheit für Exzisionsbiopsie des Augenlids papillomatöse Läsionen ist eine sichere und effektive Methode. Die Operation erfolgte ohne intraoperative oder postoperative Blutungen durchgeführt, die Vermeidung von Wundnähten und Verband / mit sehr guten kosmetischen Ergebnissen.

a) Wie denken sie als Facharzt über diese Möglichkeit der Behandlung? Gibt es hierbei weniger Risiken?

b) Ist Ihnen eine Praxis bekannt, die diese Behandlung fachlich kompetent durchführen kann?

 

6. Nachdem es sich dabei um einen Virus handelt, ist eine OP evtl. auch langfristig nicht hilfreich, da ein Virus ist ähnlich wie bei einem Herpes und es zu Rezidiven kommen kann. Macht eine OP dann Sinn, außer dem Ausschluss von evtl.Bösartigkeit?

 

Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.

 

Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient.
Zunächst einmal vielen Dank XXXXX XXXXX sehr differenzierte Nachfrage - das ist sehr selten, dass Patienten so gut mitdenken - aber auch meine eignen - persönliche Erfahrung ist, dass das Mitdenken enorm wichtig ist.
-----
ad 1.) Sicher ist nur die Histologie!!!!! Die Blickdiagnose eines geübten Augenarztes ist aber auch sehr sicher. Ein Cafe au lait Fleck ist mit einem Papillom eigentlich nicht zu verwechseln! Bösartige Tumore wachsen in der Regel schnell, gutartige langsam. Bösartige verdrängen Wimpern / Haare, bluten die gutartigen eher nicht. Da das schon lange geht, halte ich ein überstürztes Vorgehen für nicht zielführend.

ad 2.) bei einem lokalisierten Befund kann praktisch "nichts" passieren - aber Sie wissen, das ist keine Autowerkstatt, wo man ein paar Schrauben anzieht und dann gehts wieder - es bedarf einer geübten Hand, eines geschulten Blickes und eines Patienten mit guter Mitarbeit. Bei einem oberflächlichen Abtragen eines lokalisierten Hauttumors ist die Wahrscheinlichkeit dass eine solche schwerwiegende Komplikation auftritt verschwindend gering. Außerdem sind solche Komplikationen beherrschbar.

ad 3.) Bei Lidproblemen sagt meine Erfahrung, dass Sie bei einem Augenarzt eigentlich besser aufgehoben sind, da hochspezialisiert. An der Uniklinik Erlangen haben Sie kompetente Ansprechpartner. Aber sicher auch in Würzburg. Die momentan renommierteste Adresse für lidchirurgische Eingriffe ist sicher die Klinik Barmherzige Brüder, Dr. Press, Trier.


ad 4.) ich halte die von Ihnen geschilderte Symptomatik nicht für kosmetisch, daher klar im Leistungsbereich der Krankenversicherer (sogar gesetzlich).

ad 5.) machen Sie es nicht komplizierte als es ist! Man kann das gut mit klassischen Mitteln abtragen. Radiofrequenzablation eines kleinen Lid-"Tumors" halte ich für fragwürdig. Eine PRaxis die das macht ist mir nicht bekannt.

ad 6.) Rezidive können vorkommen - müssen aber nicht. Ein Rezidiv ist sicher kleiner als der Primär-Tumor und kann wieder behandelt werden. Wenn es von mehrern kompetenten Augenärzten bestätigt ist, dass Sie ein Papillom haben und Sie keinen kosmetischen Leidensdruck haben drängt nichts. Eine Konversion in die Bösartigkeit wäre unwahrscheinlich - anders als im gynäkologischen Bereich.

Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher

Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Facharzt für Augenheilkunde
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Herzlichen Dank für Ihre ausführlichen Erläuterungen aus medizinischer Sicht auf meine Fragen.

Es war mir eine echte Entscheidungshilfe.

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9916
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9916
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11562
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    363
    Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin