So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an isag01.
isag01
isag01,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 47
48564278
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
isag01 ist jetzt online.

Hallo guten Tag meine Frage Bei mir wurde ein Hornorsyndrom

Kundenfrage

Hallo guten Tag

meine Frage Bei mir wurde ein Hornorsyndrom festgestellt, nach Ausschluss eines Schlaganfals, seit einem jahr habe ich einen erhöhten Augendruck von 27, 28 kann da ein Zusammenhang bestehen?

Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  isag01 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend!

Zwischen einem Horner-Syndrom und einem erhöhten Augeninnendruck besteht kein Zusammenhang. Das Horner-Syndrom besteht aus der Trias: "kleine Pupille, hängendes Lid und ein retrahierter (zurück stehender) Augapfel (das kann aber sehr dezent sein und ggf. nur bei sehr detaillierter Betrachtung auffallen). Ursache des Hornersyndroms ist eine Schädigung der sympathischen Nervenfasern, die das Auge versorgen. Ort der Schädigung ist häufig der Halsbereich, wo sich die Halsschlagader aufteilt. Es kann aber z.B. ein Infarkt im verlängerten Rückenmark (Medulla oblongata) ursächlich sein. Zu einer Augeninnendruckerhöhung kommt es dabei aber nicht. Diese kann auf eine Abflussstörung des Kammerwassers aus dem Auge bestehen oder auch medikamentös bedingt sein.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.