So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

bei meiner mutti wurde am 14.12.2010 grauer star op durchgef hrt,

Kundenfrage

bei meiner mutti wurde am 14.12.2010 grauer star op durchgeführt, hat regelmäßig getropft und nunmehr nur noch 3x tgl. "dexapos 1,0 mg". sie hatte einen grippe infekt , nahm 3 tage antibiotikum azithromycin 500mg  und tempil (grippetabletten) ein, sowie 1x tgl. magentbl. patoprazol 40 mg.  seit heute sieht sie wesentlich schlechter auf dem operierten auge, was kann es für eine ursache haben? was kann sie tun? haben die medikamente einfluß auf die sehkraft oder verschlimmerung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, gerne beantworte ich Ihre Frage. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.
Die Sehverschlechterung nach deR grauen Star OP ist sicherlich unmittelbar abklärungsbedürftig.Ich bin beruhigt, dass Ihr Mutter ein Antibiotikum (Azithromycin) genommen hat, was eine Eintzündung des Augeninneren sehr unwahrscheinlich macht. Das Zeitintervall (14.12-jetzt) läßt mich eher an ein ein Irvine-Gass-Syndrom denken; hierbei kommt es zu einer Schwellung der Netzhautmitte - unklarer Ursache - aber in zeitlichem Zusammenhang zur OP. Die Medikamente haben meiner Meinung nach keinen Einfluss auf die Sehschärfe. Es sollte unbedingt ein OCT der Netzhaut erfolgen (Optische Kohärenz Tomografie: gibt es in Augenkliniken oder bei "größeren" Augenärzten - vorher telefonisch anfragen, ob vorhanden....). Es gibt noch eine Reihe anderer Ursachen, z.B. Gefäßverschlüsse - das kann man aber nur mit einer genauen Untersuchung herausbekommen.

Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend. Haben Sie noch eine Frage? Wenn nicht wäre es sehr freundlich, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden, da ich sonst keine Vergütung für meine Beantwortung erhalte.
Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher