So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Meine Name ist S nke Siegfriedsen. und ich habe seit ca. 3

Kundenfrage

Meine Name ist Sönke Kunde. und ich habe seit ca. 3 Jahren Probleme mit meinen Augen. Im September 2007 hatte ich eine Netzhautablösung im rechten Auge.. Mit einer Gasfüllung ist die erste Operation gelungen. Z.Z. habe ich dort ca. 60% sehfähigkeit.
Im Frühjahr 2008 bekam ich dann eine Netzhautablösung auf dem linken auge. Zunächst dann gasfüllung, nach zwei Wochen erneute ablösung, dann Ölfüllung. Nach einigen Monaten erneute Ablösung mit erneuter Ölfüllung. Dann nach ca. 2 Jahren im September 2019 Ölentnashme. Gasfüllung. nach 2 Wochen vollständige füllung mit Flüssigkeit un d zunächst ( ca. 3 Wochen ) gute sehfähigkeit. Dann zunehmende verschlechterung. Grund dafür ist der abgefallene Augendruck, jetzzt bei ca. 3mmHg.
Meine Frage ist jetzt welche massnahmen sind am Erfolgversprechensten um den Druck wieder herzustellen. Können Sie mir einen Rat geben???

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Sönke Kunde
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend, gerne beantworte ich Ihre Frage. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.
Zunächst einmal freut es mich, dass die OP an Ihrem rechten Auge gut verlaufen ist! Links ist die Geschichte ja komplizierter. Ich habe Ihre Erklärungen gut verstehen können und kann mir mit diesen ein gutes Bild über Ihre Vor-Operationen machen: Der Augendruck wird vom Ziliarkörper im Auge gebildet. Wenn dieser Schaden nimmt, dann kann der Augendruck nicht mehr aufrecht erhalten werden. Ich gehe davon aus, dass durch die mehrfachen Vor-Operationen der Ziliarkörper nun tatsächlich geschädigt wurde (das ist natürlich nicht arztbedingt, sondern einfach durch die Tatsache bedingt, dass ein Auge durch jede Art von chirurgischer Maßnahme auch Schaden nehmen kann!). Zunächst muss der Augendruck wieder gesteigert werden...dazu empfiehlt sich Kortison Augentropfen stündlich anzuwenden und zur NAcht eine kortisonhaltige Augensalbe zu verwenden. Ihr Augenarzt kann Ihnen das sicher verordnen. Dann gibt es aus Italien ein Medikament namens Trazyl Augentropfen (in D nicht zugelassen - kann man aber besorgen) - dieses steigert den Augendruck ebenfalls. Das Kortison kann man auch als Spritze ins Augen geben - ist so natürlich wirkungsvoller. Wenn der Druck gar nicht mehr zu steigern ist, muss wieder Öl rein, um die Schrumpfung des Auges zu verhindern. Sie sollten nun abgesehen von der Sorge um den Augendruck eine Gesichtsfeldmessung und eine optische Kohärenztomografie der Makula (Netzhautmitte) machen lassen, um ein Ödem auszuschließen, was auch für die Sehverschlechterung verantwortlich sein könnte.
Auch hier wäre das Kortison Mittel der Wahl. Ich hoffe, ich konntE Ihnen wieterhelfen und würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen Beitrag akzeptieren würden. Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrtet Herr Dr. Beutelspacher,

ich möcht mich ganz herzlich für die schnell beantwortung danken. Ihre Ausführung wird mir die Entscheidung über das weitere Vorgehen erleichtern

Gruesse

Sönke Kunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen herzlichen Dank für Ihre großzügige Bewertung! Wenn Sie noch was wissen möchten, bitte einfach schreiben oder anrufen (Walldorf)! Ihr S Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr Geehrter HHerr Dr. Beutelspacher

Ich hätte noch die Frage ob Sie Persönlich Erfahrung mit Patienten in der Anwendung der
Trazyl Augentropfen haben, ober Kenntnisse über die Wirksamkeit haben?
Und wie oder wo können Diese bezogen werden?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar

Gruss Soenke Siegfriredsen
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich habe in der Tat persönliche Erfahrungen mit dem Medikament. Bei einigen Fällen hilft es gut, bei einigen weniger gut. Man muss es ausprobieren. In Italien ist es erhältlich - reden Sie doch mal mit Ihrem Apotheker, vielleicht kann er es besorgen. z.B. hier: http://www.farmaciaonline.it/farmacodetail.asp?minsan=032900021 . Ansonsten kann wohl eine internationale Apotheke weiterhelfen. MfG
Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr Geehrter HHerr Dr. Beutelspacher,

ich habe eine letzte Frage: In Italien wird die Augentropfen nicht mehr hergestellt. Im gsamten Handel ist nicht mehr zu bekommen. Ich habe eine Apoteke in San Jose Kalifornienen herrausgefunden, die das Präparat für mich hhergestellt hat. es idst auf dem Weg.
Ist Ihnen der Grund bekannt warum die tropfen vom Markt sind, oder sind Ihnen irgendwelche Nebenwirkungen bekannt?

Gruss Soenke Kunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend. Leider ist mir der Grund nicht bekannt, warum das Mittel nicht mehr auf dem Markt ist. Das ist aber ein Aufwand das aus San Jose zu besorgen!!! Haben Sie denn überhaupt ausreichend Kortisonaugentropfen versucht? MfG S Beutelspacher
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr Geehrter HHerr Dr. Beutelspacher,
vielen Dank für die Antwort. Ich habe Kortisonaugentropfen über eine längere Zeit genommen, ohne wesentlichen erfolg.
In der Tat das war nicht einfach die Apoteke in Kalifornien ausfindig zu machen. Ich habe dafür einige Personen aus meine interationalen Netzwerk aktiviweren müssen. Die haben aber exakt das Päparat individuell für mich hergestellt. Ca. 11.000 Mediksamente können die Kundenspezifisch herstellen zu akzeptablen Preisen. Ich sende Ihnen gern die Kontaktdaten wenn Sie interessiert sind. Ich habe auch die seriösität prüfen lassen . Die sind o.k. Ich werde Ihnen über meiner Erfahrungen später berichten.

Gruss aus dem verschneiten Norden

Soenke Kunde