So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Guten Morgen, waren gerade mit unserer Tochter (wird im Dez.

Kundenfrage

Guten Morgen,
waren gerade mit unserer Tochter (wird im Dez. 4j) beim Augenarzt u. es wurde eine beidseitige Sehschwäche von 5,5 bzw. 3,75 Diop. festgestellt. Erscheint uns doch sehr hoch, da im Vorfelde absolut keine typ. Auffälligkeiten zu erkennen waren. Dennoch, seit 2 Wochen hat sich ein zunehmend stärkeres Schielen eingestellt (wie aus dem nichts), das uns schlußendlich auf die Spur gebracht hat. Sollte man zum Vergleich noch einen weiteren unabhängigen Sehtest machen lassen od. läßt sich mit heutiger Technik, gerade bei Kleinkindern, ein relativ konkretes Sehtestergebnis erzielen? Ich meine bei 5+ Diop. hätte sie eigentlich gegen die Wand laufen müssen.
Danke XXXXX XXXXX rasche Antwort im voraus
MfG
Ein besorgter Vater
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Papa,

sie laufen nicht gegen die Wand, selbst wenn es 5 Dioptrien sind.

Andererseits sind Ihre Bedenken schon richtig.

Wenn Sie bei dem Test dabei waren, könnten Sie selber einschätzen, ob Ihr Kind die Aufgaben richtig verstanden hat, was nicht immer der Fall. Aber Sie scheinen ja starke Zweifel zu haben und ich denke, man sollte immer seinem Bauch folgen.

Daher mein Tipp: Holen Sie sich eine zweite Meinung und fragen Sie dabei auch ganz konkret nach einer Erklärung dafür, dass so plötzlich so deutliches Schielen aufgetreten ist. Auch wenn Sie dafür etwas weiter fahren müssen, das sollte es Ihnen wert sein und den Termin würde ich für Anfang nächster Woche ausmachen. Falls Sie wetere Veraänderungen bemerkt haben sollten: Kopfschmerzen, schnell müde, reibt sich immer die Augen, will keine Bilderbücher mehr anschauen, ist näher an den Fernseher gerutscht etc. dann schreiben Sie sich das auf - zusammen mit der Mama - und sagen es dem Arzt.

Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet? Dann klicken Sie bitte auf "Akzeptieren". Wenn nicht, fragen Sie bitte nach.
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
gerne kann ich hier etwas differenzierter antworten. Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.

Die Weitsichtigkeit von + 5dpt kann bei Kindern problemlos durch Muskelarbeit ausgeglichen werden. Die Kinder nutzen damit quasi die "Autofokusfunktion" des Auges und müssen eine Naheinstellungsreaktion ausführen.

Die Naheinstellung ist neurologisch allerdings mit einer Konvergenz (d.h. Einwärtswendung der Augen - Richtung Nase) verbunden, was das Lesen erleichtern soll.

Leider tritt das dann bei Ihrem Kind natürlich nicht beim Lesen, sondern beim Geradeausblick auf, was Sie als Schielen registrieren.

Eine Weitsichtigkeit ab ca. 3 dpt. sollte mit Brille ausgeglichen werden!

Es ist durchaus möglich, dass das für Sie aus heiterem Himmel kommt, aber die Weitsichtigkeit besteht natürlich schon länger, nun ist es aber zu einer Dekompensation des Schielens gekommen ,d.h. das Kind kann die Augen nicht mehr gerade halten.

Hierdurch komt es dann zum Schielen.

DerAugentest der bislang erfolgte sollte in "Zykloplegie" erfolgt sein, d.h. nach vorherigem Tropfen von Pupillenerweiterungstropfen. Erst dann kann die BRechkraft des Auges optimal ermittelt werden.

Ein Augenarzt mit SEHSCHULE / ORTHOPTISTIN wäre der richtige Ansprechpartner.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, dürfen Sie sicher gerne nochmals an mich wenden.

Im Großen und Ganzen keine Riesensorgen machen. Ein weiterer objektiver Sehtest ist sicher sinnvoll bei Gelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher


Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

haben Sie noch weitere Fragen zu Ihrem Problem? Gerne dürfen Sie diese stellen. Falls nicht wäre es nett, wenn Sie meinen Beitrag akzeptieren würden. Nur wenn Sie akzeptieren, erhalte ich als Ihr Experte mein Honorar.
Wenn Sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sind, würde ich gerne erfahren, warum, damit ich die Qualität der Antworten weiter verbessern kann.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher