So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Facharzt für Augenheilkunde
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe als Kind geschielt und wurde am linken

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe als Kind geschielt und wurde am linken Auge Operiert.
Jetzt beginnt das rechte Auge sich selbstständig zu machen.
Kann man da in meinem Alter noch was tun? Ich bin 53 Jahre.

Erwarte gerne eine Antwort und sende

einen herzlichen Gruss

Rosa Alva
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
gerne beantworte ich Ihre Frage.
Ich bin seit mehreren Jahren Facharzt für Augenheilkunde (Oberarzt an einer Universitätsklinik) and auch für dieses Fach habilitiert.
Wenn ich Sie recht verstehe waren Ihre beiden Augen seit deR OP in der Kindheit und nun kürzlich parallel und Sie hatten keine Doppelbilder. Im besten Falle waren auch beide Augen seitens der Sehschärfe nicht eingeschränkt.
Im Prinzip kann man einen Schielwinkel auch mit 53 oder noch deutlich älter operativ beseitigen. Das Ziel kann zum Einen Doppelbildfreiheit, zum Anderen auch eine kosmetische Fragestellung darstellen.
Rein OP-technisch macht das Alter des Patienten nur bedingt einen Unterschied.
Sie sollten in einem nächsten Schritt einen Augenarzt mit Sehschule aufsuchen, sich dort richtig diagnostizieren lassen und dann muss man weitersehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort behilflich sein und würde mich freuen, wenn Sie auf AKZEPTIEREN klicken würden.

Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher