So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an isag01.
isag01
isag01,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 47
48564278
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
isag01 ist jetzt online.

Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren eine immer wiederkehrende Lidrandentz ndung

Kundenfrage

Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren eine immer wiederkehrende Lidrandentzündung sowohl rechts als auch links am Auge. Mein Augenarzt, den ich zuletzt vor einem halben Jahr konsultierte, hat mir innerhalb des davor liegenden Jahres unterschiedliche Medikamente verschrieben: Floxal als Salbe und als Tropfen, Vividrin, Pan-Ophtal Gel und Oxytetracyclin Augensalbe, aber nichts hat wirklich geholfen. Was können Sie mir empfehlen?
Mit freundlichen Grüßen
Jutta Zichner
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  isag01 hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ausgelöst werden Lidrandentzündungen häufig durch eine Reizung, wie sie durch Rauch, Staub, Klimaanlagen und Augenkosmetik (Lidschatten) entstehen können.
Vermeiden Sie daher wenn möglich diese Faktoren.
Auch eine Überfunktion der Talkdrüsen kann wiederkehrende Entzündungen verursachen bedingen - dies ist dann natürlich anlagebedingt.

Zur Selbstbehandlung kann ggf. zunächst folgendes versucht werden:

Lidrandreinigung: Die Schuppen und Verklebungen lassen sich leicht mit einem warmen angefeuchteten Tuch entfernen.

Um die Krusten von den Drüsenausgängen und die Verklebungen zu lösen, die Lidränder mehrmals wöchentlich die Lidränder mit einem feuchten Wattestäbchen reinigen und die Liddrüsen ausmassiert. Die Talgdrüsen liegen senkrecht zum Unterlidrand. Um die Reibung zu verringern, wird etwas Heilsalbe (mit Dexpanthenol) auf den Lidrand gesetzt und dann mit der Zeigefingerkuppe der Lidrand von unten nach oben gegen den Augapfel ausgestrichen.


Beim Beginn einer leichten Reizung/Rötung können Sie selbst ggf. erst einmal eine Therapie mit einer desinfizierenden Salben (etwa mit Bibrocathol) versuchen.
Eine infektiöse Lidrandentzündung sollte aber immer von einem Augenarzt angeschaut und ggf. mit einer antibiotikahaltigen Salbe behandelt werden.