So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an web4health.
web4health
web4health,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1990
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
web4health ist jetzt online.

Guten Abend, mein Name ist Stefan Schuhmann und ich habe

Kundenfrage

Guten Abend,

mein Name ist Stefan Schuhmann und ich habe soeben diese Seite enddekt. Ich habe immer wieder meist auf einem Auge Probleme mit zuviel Tränenflüssigkeit. Das führt dazu, dass das Auge meistens tränt (beim Essen ist dies versträrkt der Fall) - man sich immer wieder in das Auge greift und schließlich Eiter aus dem Tränenkanal kommt. dadurch wird zusätzlich verhindert, dass die Tränenflüssigkeit ablaufen kann und das Problem verschlimmert sich. Momentan habe ich unterhalb der Tränendrüse ein Druckgefühl, dass mit Schmerzen verbunden ist. Man kann jedoch keinen Eiter ausdrücken, was normalerweise erleichternd ist. Ich hoffe Sie können mir mit Ihrem guten Rad helfen. Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Schuhmann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !
Es klingt danach, dass der Tränkenkanal durch eine Entzündung und / oder Verengung blockiert ist und es deshalb zu Abflussbehinderungen und Beschwerden kommt.

Bei einer Verengung kann eine Operation erforderlich werden (siehe http://www.chirurgie-portal.de/hno-hals-nasen-ohren/traenenwege-operation-traenenwegstenose.html). Es ist so schwierig zu beurteilen, ob nun eine Entzündung vorliegt, die man dann antibiotisch behandeln müsste und könnte. Leider wird es erforderlich sein, sich bei einem Augenarzt kurzfristig vorzustellen, da Hausmittel oder guter Rat da nicht weiterhilft

Die Tränendrüse selber ist ja oberhalb des Auges. Nach ihrer Schilderung kann eine entsprechende Entzündung (Dakyroadenitis) ja eigentlich nicht vorliegen (Symptome siehe hier http://www.medizinfo.de/augenheilkunde/traenenorgane/dakryoadenitis.htm)