So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an michaelsauter.
michaelsauter
michaelsauter,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 113
38115068
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
michaelsauter ist jetzt online.

Hallo, meine Gro nichte, 9 Mon. alt, hat seit ca. 2 Wochen

Kundenfrage

Hallo, meine Großnichte, 9 Mon. alt, hat seit ca. 2 Wochen eine Rötung des Randes des linken Auges. Es ist morgens immer verklebt, und unter dem Auge sind kleine rote Pickelchen. Der Kinderarzt hatte keine Idee dazu. Sie ist seit 3 Wochen auch leicht erkältet, und wir dachten, es hinge evtl. damit zusammen. Doch die Erkältung schwächt sich ab, die Rötung nicht. Auch Muttermilch hat nicht geholfen. Auch im Nacken und am Bauch kleine Pickelchen. Sie wird stufenweise allergiearm ernährt, wir glauben daher eher nicht an eine Allergie... Kann da jemand helfen?

Ursula Müller
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  michaelsauter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

 

gerötete une verklebte Augenlider kommen bei Bindehautentzündungen vor. Sofern das Antibiotikum Augentropfen sind, so würde ich es versuchen 3x tgl. 1 Tropfen über 5-7 Tage. Bindehautentzündungen sind bei Kinder in diesem Alter nicht selten, da der Tränenkanal noch recht eng ist. Antibiotikahaltige Augentropfen können hierbei tatsächlich abhelfen.

 

Freundliche Grüße

 

Dr. Sauter

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
die Frage ist nur, ob es auch von alleine wieder besser wird und man auf die Gabe des Antibiotikums verzichten kann, ohne etwas ernsthaft zu riskieren.
Experte:  michaelsauter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen.

 

Im Falle einer Bindehautentzündung glabe ich nicht, daß es so abheilt. Antibiotikahaltige Augentropfen schaden aber in keinem Falle dem Kind, so daß ich es auf jeden Falle versuchen würde. Gleichzeitig epfihelt sich die Gabe eines abschwellenden Nasensprays, damit die Tränenflüssigkeit in die Nase besser ablaufen kann.

 

Freundliche Grüße

 

Dr. Sauter