So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an web4health.
web4health
web4health,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1990
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
web4health ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Seit letzter Woche bewegt sich in

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr.
Seit letzter Woche bewegt sich in Inneren meines rechten Auges, offensichtlìch im Glaskörper, eine amorphe Fliege, die bei der Kopfbewegung mitgezogen wird, dann aber zurückschnellt, da offensichtlich das spezifische Gewicht der Fliege höher ist als das der Glaskörperflüsssigkeit ( also sog. Mouche volante)
Fragen:
a) ist das besorgniserrregend?
b) baut sich das allmählich allein ab? Handelt es sich um geroonenes Blut, etwa einer Ader. Verschwindet das Blut wieder?
c) Kann man mit Medikamenten abhelfen?
d) Muß operiert werden und ist die Operation kritisch?

mit bestem Dank im Voraus für Ihre Bemühungen Hermann Bothe
([email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Ich kann gut verstehen, dass das sehr lästig und unangenehm ist, gefährlich ist es aber (zumeist) nicht. Ich habe eine sehr informative Patienteninformation zu den Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten dieser Glaskörpertrübung für Sie herausgesucht.

Verkürzt kann man ihre Antworten wie folgt beantworten :
a) Nein, nur im sehr seltenen Ausnahmefall (wenn es sehr viele "Mücken" sind bzw. Blitze hinzukommen, kann es auf eine Komplikation im Sinne einer Netzhautablösung hindeuten)
b) Jein. Meistens lernt man ein Nichtbeachten, so wie man auch einen kleinen Kratzer auf einer Scheibe ausblendet. Zudem kann sich der Glaskörper verflüssigen, was aber lange dauert. Im Ausnahmefall ist eine Glaskörperentfernung erforderlich
Es ist aber kein Blut, daher kann auch kein Blut resorbiert werden
c) Nein, nicht wirklich. In der Patienteninformation werden homöopathische Ansätze erklärt
d) Nur im Ausnahmefall (Vitrektomie).

Die Therapie der Wahl ist die "Nichtbeachtung". Leichter gesagt als getan.