So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 19981
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, ich bin 41, von Beruf Pathologe, kursichtig (-6/-7)

Kundenfrage

hallo, ich bin 41, von Beruf Pathologe, kursichtig (-6/-7) und leide seit längerem unter trockenen Augen, welches in den letzten 2 wochen stark zugenommen hat.
was kann ich dagegen tun, bin regelmäßig auch beim Augenarzt, der mir halt tränenersatzmittel sowie liedhygiene empfiehlt, welches ich auch befolge. Als Beschwerden habe insb. müde und brennende Augen, längere Zeit lesen fällt mir schwer.
An einem Sicca-Syndrom leide ich nicht. Was kann ich alternativ für mehr eigenen Tränenproduktion tun? Hilft Akkupunktur oder Homöopathie (letzteres bin ich gerade dabei auszuprobieren). LG Gardziella
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Gardziella,

unter anderem können ein Vitamin-A-Mangel, Erkrankungen der Schilddrüse, Diabetes mellitus, oder auch rheumatische Erkrankungen ein solches Problem trockener Augen verursachen, das wäre durch den Hausarzt abzuklären. Zur Behandlung kann man neben der Tränenflüssigkeit auch vorübergehend ein Hyaluronsäure-Präparat einsetzen. Tritt keine Besserung ein, gibt es die Möglichkeit, die Tränenpünktchen zu veröden, oder mit einem Kunststoffstöpsel zu verschliessen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele