So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Hallo fahre ein Audi A6 Bj 98 2,4. Ich habe große probleme

Kundenfrage

Hallo fahre ein Audi A6 Bj 98 2,4. Ich habe große probleme beim starten muss sehr lange nuttel bis er anspringt wenn er an ist und ich ihn wieder aus mache und sofort starte geht er sofort an. wenn er kurz gestanden hat so für ne stunde springt er mau an drehzalmesser sehr niedrich. der drehzahlmesser ist auch wenn er an ist bei 800 und machmal schwangt sie so dolle nach unten das der motor aus geht. was kann das sei? Mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Audi
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Die Benzindruckprüfung ist schon einmal eine sehr gute Idee.
Darüber hinaus hat der 2,4 L Motor einen Leerlaufdrehzahlregler und -Sensor, dieser wird aller Wahrscheinlichkeit nach für den Fehler verantwortlich sein, wenn der Benzindruck in Ordnung ist.
Das dumme ist nur, dass die beiden Teile im Drosselklappenteil integriert sind und nicht einzeln ausgetauscht werden können. Das Drosselklappenteil wäre in diesem Fall zu erneuern. (Ist beim 2,4er sehr oft kaputt)

Wenn das Drosselklappenteil ausgebaut und gereinigt wurde, muß es mit dem Diagnosecomputer übrigens neu kalibriert werden.

Weiter kämen noch die Lambdasonden in Frage, diese würde ich aber nicht auf Verdacht tauschen sondern die Signale erst mal ausmessen - dies geht aber nur mit einem Oszilloskop, wäre also Werkstattarbeit.

Ich gehe aber wie gesagt von einem defekten Drosselklappenteil aus.



Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister