So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an murdoc86.
murdoc86
murdoc86, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 188
Erfahrung:  Mechanik, Elektronik, Fahrzeugteile und Funktion, LKW-Mechanik
53665436
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
murdoc86 ist jetzt online.

Hallo,Mein Audi A6 3.0tdi,4f,Jahrgang 05.12.2006,46000km,Tiptronik

Kundenfrage

Hallo,Mein Audi A6 3.0tdi,4f,Jahrgang 05.12.2006,46000km,Tiptronik quattro
in Winterzeit,vorallem unter ca. 5 grad Lufttemperatur,und wenn der Motor kalt ist läuft unruhig.Das sieht man auch bei Drehzahlmesser,der ist auch unruhig um etwa 70 umdrehungen bei gleichen Geschwindigkeit.
In Audi Werkstaat an Pc-diagnose zeigt keinen Fehler.
Wenn der Motor warm wird der Drehzahlmesser ist auch ganz wenig unruhig aber die Bewegung ist ziemlich unsichtbar.
Haben die Audi Werkstätte kleineres Diagnostikgerät,der man ins Auto mitnehmen kann,und das weränd der Fahrt?Das Problem ergährt mich ziemlich.
Ich bitte Sie helfen Sie mir.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Audi
Experte:  murdoc86 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und vielen Dank das Sie sich für Justanswer entschieden haben.
Für Ihr Problem gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da Sie keine Fehlerspeichereinträge haben tippe ich auf den Luftmassenmesser. Die Leerlaufdrehzahl wird bei Ihrem Fahrzeug elektronisch geregelt. Für einen unruhigen Lauf kommen weiterhin in Frage:
a) Undichtigkeit im Ansaug hinter Luftmassenmesser
b) defekter Temperaturgeber für Motorsteuergerät
c) defekte Abgasrückführung
d) Drehzahlsensor (Kurbelwellensensor) defekt -> normalerweise Fehlerausgabe
e) Turboladerlager defekt -> Öl gelangt in den Ansaug -> Blaurauch
f) elektronisches Problem -> z.B aufgrund von kalten Lötstellen
g) aber eher bei Fahrzeugen mit erhöhter Laufleistung: defekte Einspritzanlage
h) Steuerzeiten verstellt (sehr unwahrscheinlich, da Fahrzeug sehr neu und MIL leuchtet wenn verstellt)

Natürlich könnte man einen Laptop zur on-the-run Diagnose nutzen. Da die im Normfall jedoch Fehler abgelegt würden ist dies weniger Erfolgversprechend. Mit Referenzdaten lässt sich so allerdings der Luftmassenmesser ausschließen.

Nun sollte der Ansaug abgesprüht werden um eine undichtigkeit auszuschließen. Auch im Bereich der AGR und Saugrohrklappe. Da das Problem stark Temperaturabhängib ist sollte auch der Temp-Sensor getauscht werden um einen defekt auszuschließen. Lässt sich mit Referenzwerten auch messen (via Multimeter). Danach sollte eine Kompressionsmessung durchgeführt werden, gleichermaßen würde ich den Ansaug hinter dem Turbolader nach Öl absuchen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Conrad

für weitere Fragen stehe ich gern bereit.