So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Fabian Meyer.
Fabian Meyer
Fabian Meyer, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung:  Staatl. gepr. Techniker für Kraftfahrzeugtechnik
25378199
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
Fabian Meyer ist jetzt online.

Hallo, habe ein A6 2,7 TDI DPF , l uft im Notprogramm (Fehler

Kundenfrage

Hallo, habe ein A6 2,7 TDI DPF , läuft im Notprogramm (Fehler Partikelfilter) um wirklich sicher zu sein das es der Partikelfilter ist , habe ich den von meinem Kumpel(gleiches Modell) testweise eingesetzt. Gleicher Fehler P2002 . Darauf hin habe ich es in die Fachwerkstatt gebracht der Freundliche sagt mir der Partikelfilter muss erneuert weden, obwohl ich ihm die Umtauschaktion erzählt habe...ca.1700€....was kann es noch sein?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Audi
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Ratsuchender,

Zunächst:
Dieselruß ist purer Kohlenstoff. Ruß benötigt ca 550°C um zu verbrennen. Da die Verbrennungstemperatur beim Dieselmotor bei ca 450°C bis 500°C liegt, gibt es Möglichkeiten, die Temperatur im DPF kurzzeitig anzuheben, um eine Nachverbrennung des Rußes einzuleiten.

Hier sind zu nennen:

1. Zünd- bzw Einspritzzeitpunktverschiebung nach "spät". Dadurch wird die Verbrennungsenergie nicht vollständig genutzt, um Leistung abzugeben. Die übrige Energie bleibt in Form von Wärme im Abgas zurück.

2. Ein Brenner wird im Abgasstrang vor dem Dieselpartikelfilter verbaut und zündet, wenn der DPF regeneriert werden soll.

3. Es werden Additive in den Kraftstoff gegeben, die sich an den Rußpartikeln anhängen und die Verbrennungstemperatur des Rußes verringern.

4. Die Abgasrückführung (AGR) wird abgeschaltet. Durch Rückführung von Abgas wird im Brennraum die Verbrennungstemperatur gesenkt. Dies dient der Reduzierung von Stickoxiden (NOx). Der Reduktion von Ruß ist diese Maßnahme hinderlich. Deshalb wird sie zur Erhöhung der Verbrennungstemperatur abgeschaltet.


Da Punkt 3 nicht zutreffend ist, können wir dies als Fehlerursache ausschliessen.

Ich könnte mir Punkt 4 als Fehlerursache vorstellen. Möglicherweise wird das AGR-Ventil nicht korrekt verschlossen und somit die Anhebung der Verbrennungstemperatur nicht gewährleistet.

Weiterhin könnte auch einer der beiden Differenzdruckgeber vor und nach dem DPF defekt sein. Diese Sensoren erfassen den Abgasdruck vor und nach dem DPF und melden dem Steuergerät, dass der DPF voll ist, sobald der Druckunterschied eine gewisse Größe erreicht hat.

Ggf ist auch einer der Kraftstoffinjektoren nicht in Ordnung. Ist die Zerstäubung des Kraftstoffs nicht fein genug, bleibt mehr bzw gröberer Ruß im Abgas zurück. Hier kann die Leckölmenge der Injektoren geprüft werden. Ist diese nicht in Ordnung kann das der Fehler sein.

Eine weitere Möglichkeit könnte ein nicht ordnungsgemäßer Nockenwellensensor sein, der dem Steuergerät die Position der Nockenwelle meldet. Das Steuergerät kann in dem Fall nicht zum korrekten Zeitpunkt einspritzen. Die Folge könnte nicht ordnungsgemäße Arbeit der Maßnahme unter Punkt 1 beschrieben sein. Allerdings wird der Sensor mit dem OT-Geber verglichen und das Steuergerät würde eine Fehlermeldung ausgeben. Also auch eher unwahrscheinlich.

Sollte in Ihrem Fzg ein Brenner, wie unter Pkt 2 beschrieben verbaut worden sein, kann auch hier ein Fehler liegen.

Sie sehen, die Palette der möglichen Ursachen ist sehr lang. Am wahrscheinlichsten halte ich den Fehler der defekten AGR für möglich. Vielleicht sollte hierauf ein besonderes Augenmerk gelegt werden.

Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass der Tausch des DPF Ihres Freundes mit Ihrem nicht zwingend die Fehlerursache auschliesst. Wenn der Fehlerspeicher des Fzgs nicht gelöscht wurde, kann es sein, dass das Fahrzeug auch im Notlauf bleibt, obwohl der Fehler physisch behoben wurde. Die digitale Fehlerbehebung könnte dabei den Abschluss der Reparatur bilden.

Ich hoffe, dass Sie mit meiner Hilfe den Fehler finden können. Über eine Bewertung würde ich mich in diesem Fall freuen.

Mit freundlichen Grüßen - Fabian Meyer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Audi