So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6075
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag! Ich bin nun ein Jahr in der Firma. Mein Chef

Beantwortete Frage:

Guten Tag!
Ich bin nun ein Jahr in der Firma. Mein Chef hatte mich aber am 16.10.17 zum 15.11. gekündigt mit Begründung sinkender Absatzzahlen.
Laut Vertrag erhalte ich im Juni und November eine Gratifikation, welche 0,3 % des Vorjahresumsatzes beträgt.
Im Juni hatte ich 1500 Euro brutto erhalten.
Nun will mir mein Chef für November eine Gratifikation von 875 Euro brutto zahlen.
Im Vertrag werden keine Gründe für eine Kürzung genannt.
Wie viel steht mir nun vertraglich zu?
Mit freundlichen Grüßen
Janin Rosebrock
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn der Arbeitsvertrag keine Sonderregelungen enthält, können Sie sich strikt auf die vertragliche Vereinbarung berufen. Diese hat dann Gültigkeit!!!

Es ist weder eine Kürzung noch ein sonstiger Einbehalt aufgrund der ausgesprochenen Kündigung angezeigt.

Der Wortlaut ist eindeutig:

Eine Gratifikation in Höhe von 0,3% ist im Juni und November zu bezahlen. Bemessungsgrundlage ist der Vormonat.

Fordern Sie die gesamte Zahlung schriftlich unter Fristsetzung vom AG ein (10 Tage). Verweisen Sie auf Ihren Arbeitsvertrag.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Im Juni habe ich diese Gratifikation am Ende des Monats mit Gehalt Juni erhalten.
Darf er dieses nun nicht kürzen, weil der AG zum 15.11.17 gekündigt habe und ich somit nicht den vollen Monat beschäftigt bin?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das "Grundgehalt" für den Monat November ist entsprechend zu kürzen. Hier haben Sie ja nicht mehr den ganzen Monat November gearbeitet.

Für die Gratifikation ist es jedoch nicht erheblich, da diese eben nur im Monat November ausbezahlt werden soll.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.